WWWMail: abgeschaltet

Der veraltete Webmailer WWWMail / Horde musste leider abgeschaltet werden und kann aus technischen Gründen nicht mehr aktiviert werden.

WWWMail / Horde war ein webbasierter E-Mail-Client, mit dem Sie Ihre Mails auf einem E-Mail-Server bearbeiten konnten. Die zugrundeliegenden E-Mail-Server sind voll funktionstüchtig, es ist nur die Weboberfläche WWWMail von der Abschaltung betroffen.

Zugriff auf E-Mail-Postfächer weiterhin möglich

Die gute Nachricht ist also: Ihr E-Mail-Account und die dort abgelegten E-Mails sind weiterhin verfügbar und sicher. Sie können nur nicht mehr über WWWMail darauf zugreifen.

Bitte nutzen Sie daher die folgenden alternativen Zugriffsmöglichkeiten:

  • Wenn Sie sich bei WWWMail mit Ihrer Uni-ID (z.B. xy123) oder einer Projektnummer eingeloggt haben:

    Verwenden Sie den neuen Webmailer SOGo. Alternativ können Sie Ihr Konto auch in einem E-Mail-Client wie Thunderbird, Outlook oder Apple Mail einrichten. Die dafür notwendigen Serverinformationen finden Sie hier unter "Einstellungen für den Posteingangsserver" bzw "Einstellungen für den Postausgangsserver". Eine exemplarische Anleitung zur Einrichtung eines E-Mail-Kontos in Thunderbird können Sie hier abrufen.
     
  • Wenn Sie sich bei WWWMail mit einer Instituts-E-Mail-Adresse (vorname.nachname@institut.uni-heidelberg.de) eingeloggt haben (und Ihr Konto somit auf dem Instmail-Server liegt):

    Sie können auf Ihre E-Mails zugreifen, indem Sie Ihr Konto in einem E-Mail-Client wie Windows Mail oder Apple Mail einrichten. Die dafür notwendigen Serverinformationen finden Sie auf dieser Seite unter "Einstellungen für Instmail".

    Hier einige exemplarische Anleitungen zur Einrichtung des E-Mail-Kontos für:

    Microsoft Outlook
    Mozilla Thunderbird
    Windows Mail
    Google Mail (Android)
    Apple Mail (macOS)
    Apple Mail (iOS)
     
  • Benutzer einer Alumni-E-Mail-Adresse (vorname.nachname@alumni.uni-heidelberg.de) finden Hinweise zur Anmeldung über HAImail unter https://www.alumni.uni-heidelberg.de/service_haimail.html.

Adressbücher nicht wiederherstellbar

Adressbücher werden, im Gegensatz zu E-Mails, immer in einem E-Mail-Client selbst und nicht auf einem zentralen E-Mail-Server gespeichert. Nach aktuellem Stand sind daher die Adressbücher von WWWMail / Horde leider nicht mehr wiederherstellbar.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.