Videokonferenzen mit heiCONF: Sicher austauschen und zusammenarbeiten

Mit dem neuen Dienst heiCONF können bequem und sicher Video- und Audiokonferenzen im Webbrowser durchgeführt werden. Ihre Daten bleiben dabei auf den Servern der Universität.

heiCONF bietet die folgenden wesentlichen Features:

  • Audio- und Video-Conferencing
  • Chat
  • Teilen von Bildschirminhalten (Screensharing)
  • Teilen von Präsentationen, Audio- und Videomaterial
  • Whiteboard für mehrere Nutzer/innen
  • Konferenzinterne Umfragen
  • Individuelle Konfiguration von Konferenzräumen

Aufzeichnungen von Konferenzen sind derzeit aus Datenschutzgründen nicht möglich.

heiCONF ist besonders geeignet für formelle, termingebundene Meetings, Vorträge und größere Videokonferenzen. Für den schnellen Austausch mit Einzelpersonen oder einfache (Gruppen-)Chats, die keine Funktionalitäten wie Screensharing oder ein Whiteboard benötigen, empfehlen wir die Verwendung des neuen universitären Instant Messaging-Dienstes.

So nutzen Sie heiCONF schon heute

Der webbasierte Dienst ist ab sofort für alle Mitarbeiter/innen, Doktorand/innen und Lehrbeauftragten der Universität Heidelberg freigeschaltet. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht notwendig. Loggen Sie sich einfach hier mit Ihrer Uni-ID ein:

https://heiconf.uni-heidelberg.de

Nach dem Login können Sie virtuelle Besprechungsräume erstellen, konfigurieren und Besprechungen starten.

Andere Teilnehmer/innen können ganz einfach über einen Link zur Besprechung eingeladen werden. Diese Teilnehmer/innen benötigen nur diesen Link und keinen Account, um in die Konferenz einzusteigen. So sind zum Beispiel auch Konferenzen mit Studierenden und Externen möglich.

Die Grundfunktionalität von heiCONF lernen Sie über diese einführende Anleitung kennen. Außerdem können Sie auf die (englischsprachigen) Tutorial-Videos der zugrundeliegenden Open-Source-Software BigBlueButton zurückgreifen, um sich mit der Bedienung vertraut zu machen.

Austausch auf universitären Servern

heiCONF wird über die universitäre Cloud-Infrastruktur heiCLOUD zur Verfügung gestellt. Dadurch werden alle Daten nur in den Serverräumen der Universität verarbeitet. Auch vertrauliche Meetings zwischen Kolleg/innen oder digitale Sprechstunden mit Studierenden können so über heiCONF sicher und datenschutzkonform durchgeführt werden.

Sollten Sie Fragen zum neuen Dienst haben oder auf Probleme stoßen, wenden Sie sich an den IT-Service des URZ. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

 

Bild: Agenturfotografin/Shutterstock
Bild: Videokonferenz