This page is currently only available in German.

ServiceUni-ID

Zentrale Benutzerkennung der Universität für Studierende, Beschäftigte und Universitätsangehörige.

Die Uni-ID ist der Zugang zu einer Vielzahl von (IT-)Dienstleistungen der Universität und verschiedenen Landesdiensten und wird für dienst- bzw. studienbezogene Tätigkeiten zur Verfügung gestellt.
Mit der Uni-ID erhalten Beschäftigte und Studierende außerdem eine universitäre E-Mail-Adresse. Die Uni-ID ist auf Studierendenausweis und Service Card aubgedruckt und eine individuelle Kombination aus Buchstaben und Zahlen, deren Aufbau immer dem Schema „ab123“ folgt.

Zielgruppe

Alle Mitglieder und Angehörigen der Universität, wie im LHG §9 definiert, sind berechtigt, eine Uni-ID zu erhalten. Dazu zählen:

  • Studierende
  • Beschäftigte
  • Angestellte, inkl. Beamte
  • Akademische Mitarbeiter:innen
  • Professor:innen
  • Doktorand:innen
  • Lehrbeauftragte
  • Wissenschaftliche Hilfskräfte
  • Mitarbeiter:innen der Med. Fakultäten Heidelberg und Mannheim
  • Unentgeltlich Tätige
  • Studierende der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg

Nutzen

Studierende

  • Zugang zu Medien der Universitätsbibliothek
  • WLAN-Nutzung auf dem gesamten Campus (u.a. über eduroam)
  • Nutzung vieler Services (unter anderem: Moodle, LSF, heiBOX, E-Mail über SoGO, VPN)
  • Kommunikation mit anderen Studierenden ohne Angabe einer privaten E-Mail-Adresse
  • Anmeldung an allen PCs des Fachbereichs, der Einrichtung oder an öffentlichen PC-Pools
  • Anmeldung an den Druckern der Firma Ricoh auf dem gesamten Campus für das Scannen, Kopieren und Drucken von Dokumenten (in Kombination mit dem Studierendenausweis).

Beschäftigte und Universitätsangehörige

  • Nutzung von Ricoh-Druckern
  • Nutzung von E-Mail-Programmen
  • WLAN-Nutzung
  • Nutzung zahlreicher Services

Zugang und Voraussetzungen

Innerhalb der Universität ist jede Uni-ID eindeutig einer Person zugeordnet und nicht an andere Personen übertragbar. Sie wird beim Wechsel des Status bzw. der Art der Zugehörigkeit (etwa beim Übergang vom Studium in ein Arbeitsverhältnis an der Universität) beibehalten.
Die Uni-ID ist gültig, solange Ihr Studierenden- oder Doktorand:innenstatus bzw. eine andere Vertragsgrundlage (etwa ein Arbeitsvertrag) mit der Universität besteht.

Automatischer Erhalt der Uni-ID

Die Uni-ID bzw. Projektnummer muss im Regelfall nicht gesondert beantragt werden, sondern wird Ihnen mitgeteilt, sobald Sie eingeschrieben sind, als Doktorand:in angenommen wurden oder an der Universität Heidelberg ein Arbeitsverhältnis begonnen haben:

  • Studierende erhalten ihre Uni-ID, zusammen mit dem Studierendenausweis bei der Immatrikulation per Post. Weitere Informationen zur Immatrikulation bietet das Serviceportal für Studierende.
  • Doktorand:innen erhalten ihre Uni-ID mit der Annahmebestätigung zur Promotion. Weitere Informationen zur Promotion und zum Annahmeprozess bietet die Webseite der Graduiertenakademie.
  • Beschäftigte erhalten die Uni-ID nach Vertragsunterzeichnung per Hauspost an ihre Dienststelle.
  • Lehrbeauftragte erhalten ihre Uni-ID automatisch nach Einreichung des „Antrag auf Erteilung von Lehraufträgen“ durch die Einrichtung und Erfassung im Personalsystem. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Personalseite für Lehrbeauftragte.

Aktivierung

Die Uni-ID muss vor Gebrauch einmalig aktiviert werden. Dazu benötigen Sie einen Aktivierungscode, der Ihnen per Post mitgeteilt wird. Zur Aktivierung verwenden das verlinkte Formular "Uni-ID aktivieren". Mit der Aktivierung Ihrer Uni-ID erkennen Sie die Benutzerordnungen der Dienste des Universitätsrechenzentrums an.

Passwort erneuern

Über das verlinkte Formular können Nutzer:innen der Universität Heidelberg das Passwort für Ihre Uni-ID und andere gültige Benutzerkennungen des Universitätsrechenzentrums selbsttätig ändern. Eine regelmäßige Passwortänderung wird aus Sicherheitsgründen empfohlen.

Beantragung der Uni-ID

Nicht-immatrikulierte Hilfskräfte, Praktikant:innen, Emeriti, Ruhestandsprofessor:innen, Privat-Dozent:innen (aka Habilitierte) und außerplanmäßige Professor:innen erhalten ihre Uni-ID nicht automatisch. Sie können eine Uni-ID über das verlinkte Anfrageformular „Zuteilung Uni-ID“ beantragen.

Hinweis für Beschäftigte der Universitätsklinika

Beschäftigte der Universitätsklinika, die nicht den Medizinischen Fakultäten angehören, bekommen keine Uni-ID. Diese Regelung betrifft auch Beschäftigte an Universitätsinstituten, die personaltechnisch von einem Klinikum geführt werden.

Häufig gestellte Fragen

Table

FrageAntwort
FrageAntwort

Was mache ich, wenn ich mein Passwort vergessen habe oder ändern möchte?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich:

  • Als Beschäftigte:r an Ihre:n zuständigen IT-Beauftragte:n.
  • Als Studierende oder Doktorand:in persönlich an einen der IT-Service-Points des URZ. Bitte bringen Sie unbedingt einen aktuellen Lichtbildausweis mit.

Wenn Sie Ihr Passwort noch kennen und ändern möchten:

  • Verwenden Sie das Formular „Passwort  erneuern“.
Wie viele Uni-IDs dürfen pro Person genutzt werden?
  1. Ich bin Studierende und jetzt zusätzlich Mitarbeiter:in, kann ich eine zweite Uni-ID erhalten?
    - Nein, die Uni-ID wird nur einmalig ausgegeben.
     
  2.  Ich habe eine zweite Uni-ID erhalten, was mache ich damit?
    - Bitte teilen Sie dem IT-Service mit, welche Sie behalten möchten (Empfehlung: die zuerst ausgestellte).
Wie kann ich die mit meiner Uni-ID verbundene E-Mail-Adresse nutzen und anpassen?

E-Mail-Postfach verwenden:
Sobald Sie Ihre Uni-ID aktiviert haben, können Sie das E-Mail-Postfach verwenden. Benutzen Sie dafür beispielsweise den SOGo Webmailer oder einen E-Mail-Client Ihrer Wahl (Microsoft Outlook, Thunderbird, ...). Mehr Informationen zu SOGo und Anleitungen zur Einrichtung des Kontos in gängigen E-Mail-Clients finden Sie im Service-Katalog.

E-Mail-Alias setzen:

  1. Studierende:
    Über den IT-Service können für alle [at]uni-heidelberg.de bzw. [at]stud.uni-heidelberg.de-Adressen Aliase gesetzt werden. Diese folgen normalerweise dem Muster:
    <vorname>.<nachname>[at]uni-heidelberg.de
    <vorname>.<nachname>[at]stud.uni-heidelberg.de
     
  2. Beschäftigte:
    Über Ihre IT-Beauftragten können Sie einen E-Mail-Alias mit dem für Sie relevanten Institutskürzel setzen lassen, also beispielsweise:
    <vorname>.<nachname>[at]urz.uni-heidelberg.de
Ich bin bereits seit längerer Zeit Doktorand:in, habe jedoch noch keine Uni-ID zugeteilt bekommen. Wie kann ich eine Uni-ID erhalten?

Die Uni-ID für Doktorand:innen ist erst seit kurzer Zeit verfügbar und wird vergeben, wenn bestimmte Informationen in Ihrer Online-Promotionsakte im heiDOCS-Portal hinterlegt sind. Sollten Sie bereits seit längerer Zeit als Doktorand:in zugelassen sein, müssen Sie daher möglicherweise noch ein paar Arbeitsschritte durchführen, damit Ihnen eine Uni-ID zugeteilt werden kann. Bitte prüfen Sie, ob folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

 

  1. Sie haben sich vor Beginn Ihrer Promotion im heiDOCS-Doktorandenportal für die Online-Promotionsakte registriert bzw. Ihre Daten wurden durch das für Sie zuständige Dekanat oder Promotionsbüro in heiDOCS hinterlegt. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte dort nach.
  2. Sie sind von einer Fakultät der Universität Heidelberg als Doktorand:in angenommen worden und diese Annahme wurde durch das Dekanat oder Promotionsbüro der Fakultät in heiDOCS dokumentiert.
  3. Sie haben Ihre Identität mit einem Personalausweis oder Reisepass im Dekanat oder Promotionsbüro der Fakultät oder alternativ im Zentralen Doktorandenbüro bestätigen lassen und der erfolgte Identitätscheck wurde in heiDOCS vermerkt. Wichtig: Eine Identitätsbestätigung im Zentralen Doktorandenbüro ist nur für bestehende Doktorand:innen möglich, neue Doktorand:innen wenden sich bitte an das zuständige Dekanat oder Promotionsbüro der Fakultät.

Sollten all diese Schritte erfüllt und in heiDOCS dokumentiert sein, wird durch die Systeme des URZ ganz automatisch eine Uni-ID zugeteilt und Ihnen postalisch mitgeteilt.
Zur Umsetzung der Punkte, insbesondere von Punkt 2 und 3, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Promotionsbüro bzw. Dekanat. Der Identitätscheck (Punkt 3) kann für bestehende Doktorand:innen auch vom Zentralen Doktorandenbüro durchgeführt werden.

Bitte beachten: Sollten Sie aufgrund eines bestehenden Arbeitsverhältnisses oder durch eine Immatrikulation an der Universität bereits eine Uni-ID zugeteilt bekommen haben, erhalten Sie keine weitere Uni-ID, wenn Sie als Doktorand:in angenommen werden. Ihre bestehende Uni-ID wird nur zusätzlich mit dem Status „Doktorand:in“ versehen.