Karriere und Ausbildung

 

Arbeiten am Universitätsrechenzentrum

Das Universitätsrechenzentrum bietet regelmäßig vielfältige Stellenangebote. Sowohl Festangestellte als auch studentische Hilfskräfte finden hier Ausschreibungen in den verschiedenen Servicebereichen des zentralen IT-Dienstleisters der Universität Heidelberg. Darüber hinaus werden alljährlich neue Ausbildungsstellen für die Fachbereiche Systemintegration oder Anwendungsentwicklung angeboten.

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Stellenausschreibungen:

Die Hochschulen des Landes Baden-Württemberg haben sich zur Föderation bwInfoSec zusammengeschlossen, um gemeinsam die Informationssicherheit an den Hochschulen sowie den Kunst- und Kultureinrichtungen des Landes zu verbessern. Hierfür wird ein Kernteam Informationssicherheit gebildet, das an den Standorten der Universität Heidelberg und dem Hochschulservicezentrum Baden-Württemberg, angegliedert an der Hochschule Reutlingen, eingesetzt wird.

Für dieses Kernteam werden mehrere unbefristete Stellen als

Informationssicherheitsspezialist∗in (m/w/d)

ausgeschrieben.

Ihre Aufgaben

  • Beratung bei der Einführung und Entwicklung eines Informationssicherheitsmanagements
  • Zusammenarbeit mit den CISO/ISBs der Hochschulen und Kultureinrichtungen
  • Beratung zur Schaffung von zentralen und dezentralen Sicherheitsprozessen
  • Kommunikation von Sicherheitsmeldungen und Unterstützung bei Sicherheitsvorfällen
  • Koordination des hochschulübergreifenden Verbundes und von Arbeitsgruppen
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien und Mustervorlagen
  • Bereitstellung von Schulungsmaterialien und Durchführung von Schulungen
  • Erprobung neuer Sicherheitstechnologien und -werkzeuge
  • Strategisches Controlling der eigenen Arbeit
  • Dokumentation der Strategien zur Informationssicherheit
  • Aufbau und Bereitstellung eines zentralen ISMS-Instruments und inhaltliche Beratung der Anwender zu seinem Einsatz

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt (Wirtschafts-)Informatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in BSI IT-Grundschutz oder ISO 27001 sind wünschenswert
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Hohe Serviceorientierung und analytisches Denkvermögen
  • Reisebereitschaft innerhalb des Landes Baden-Württemberg

Wir bieten

  • Spannende und innovative Projekte in einem dynamischen und wissenschaftlichen Umfeld
  • Mitarbeit in einem sich neu bildenden Team mit spannenden Themen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle
  • Abwechslungsreiche und fordernde Tätigkeiten

Die Vergütung erfolgt je nach persönlicher Voraussetzung nach TV-L. Die Stellen sind grundsätzlich teilbar.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie diese inkl. entsprechender Zeugnisse – nach Möglichkeit per E-Mail in einem einzigen PDF-Dokument – unter Angabe des Stichworts „Informationssicherheitsspezialist“ bis zum 28.06.2020 an das Universitätsrechenzentrum Heidelberg, URZ-Direktor Prof. Dr. Vincent Heuveline, Im Neuenheimer Feld 293, 69120 Heidelberg, E-Mail: bewerbung@urz.uni-heidelberg.de.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO
können unserer Homepage unter Datenschutz entnommen werden.

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Die Mitarbeiter des URZ versorgen die älteste Universität Deutschlands mit moderner IT-Ausstattung. Wir betreiben Daten- und Telefonnetze, zentrale Server, Cluster, Cloud und unterstützen unsere Kunden – die Beschäftigten, Doktoranden und Studierenden der Universität Heidelberg – mit Diensten rund um die IT.

Im Rahmen der Teilnahme am Landesprojekt „bwIPv6“ suchen wir einen/eine

Netzwerkadministrator/-in (m/w/d)

Die Stelle ist ab sofort halbtags zu besetzen und zunächst bis 31. Dezember 2021 befristet.

Ihre Aufgaben

Das Projekt bwIPv6 strebt die systematische Nutzbarmachung von IPv6 an den Universitäten und Hochschulen des Landes an. Dabei übernehmen Sie die folgenden Rollen und Tätigkeiten:

  • Ausgehend von vorhandenem Grundlagenwissen begleiten Sie das Rechenzentrum im Projektverlauf und werden der IPv6-Experte des URZ.
  • Aufnahme des Status, insbesondere Bereitschaft von Systemen und Anwendungen für IPv6
  • IPv6-Adressmanagement, insbesondere Zuweisung von DHCP/RA-Bereichen gemäß Adressplan
  • Konfiguration und Wartung der vorhandenen DHCP- und DNS-Server
  • Schulung und Beratung von Administrator(inn)en in Bezug auf IPv6-Netzwerk-Konfiguration und IPv6-Sicherheitsempfehlungen
  • Umsetzung des bwIPv6-Projektplans zur Einführung von IPv6 in den Mitarbeiternetzen des URZ, in den Servernetzen, in Zugangsnetzen (WLAN, VPN) und in ausgewählten Institutsnetzen (siehe auch https://bwipv6.de )
  • Teilnahme an landesweiten Projekttreffen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium oder Ausbildung mit starkem IT-Bezug, idealerweise in den Bereichen Informationstechnik/Informatik. Die Stelle eignet sich sowohl für Berufsanfänger als auch für erfahrene Kräfte, die in ein interessantes Gebiet einsteigen wollen.
  • Erfahrung in der Administration von Linux-Servern
  • Basiswissen über IPv6
  • Kenntnisse oder die Bereitschaft und Fähigkeit, sich einzuarbeiten:
    • IPv6 tiefgehend
    • BIND, ISC-DHCP
    • Cisco Catalyst/Nexus Routing/Switching
    • IPAM
  • Interesse an und Begeisterung für IT-Netzwerke
  • Eigenständige sowie ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Erstellung von Schulungen und Dokumentation für Administrator(inn)en und Endnutzer/innen
  • Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte – nach Möglichkeit per E-Mail in einem einzigen PDF-Dokument – unter Angabe des Stichworts „bwIPv6“ bis zum 27.06.2020 an das Universitätsrechenzentrum Heidelberg, Servicebereichsleiter Cloud Solution & Data Analytics (CSDA) , Dr. Maximilian Hoecker, Im Neuenheimer Feld 293, 69120 Heidelberg, E-Mail: bewerbung@urz.uni-heidelberg.de.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO können unserer Homepage unter Datenschutz entnommen werden.

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) ist der zentrale IT-Dienstleister der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Die Mitarbeiter/innen des URZ versorgen die älteste Universität Deutschlands mit moderner IT-Ausstattung. Wir betreiben Daten- und Telefonnetze, zentrale Server und unterstützen unsere Kunden - die Beschäftigten und Studierenden der Universität Heidelberg - mit Diensten rund um die IT. Im Servicebereich Cloud Solution & Data Analytics (CSDA) des Universitätsrechenzentrums ist die Stelle eines/einer

(Junior) Linux-System-Engineer (m/w/d)

ab sofort ganztags zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf vier Jahre befristet.

Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Entwicklung von linuxbasierten Systemarchitekturen zum Einsatz in einem Cloud-System
  • Entwicklung von Lösungskonzepten für die IT-Unterstützung der wissenschaftlichen Communitys auf dem Campus
  • Ausbau der heiCLOUD-Dienste auf Basis offener Standards im Bereich von IaaS- und PaaS- Diensten
  • Installation und Konfiguration von verteilten (hochverfügbaren) Linux-Systemen
  • Weiterentwicklung von Automatisierungsmethoden im Bereich der heiCLOUD

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Informatik, Physik, Mathematik oder vergleichbare fachliche Qualifikation
  • Erfahrungen in der Administration von Linux-Systemen
  • Sicherer Umgang mit Bash und/oder Python sowie der Entwicklung von Skripten
  • Gute Kommunikationsfähigkeit, hohe Selbstmotivation und selbstständige, zielorientierte Arbeitsweise
  • Grundkenntnisse in Netzwerken und Protokollen wie TCP und UDP
  • Grundkenntnisse im Umgang mit Versionsverwaltungssystemen (z.B. Git)
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Kenntnisse in der Verwendung von Automatisierungstools (z.B. Ansible, Puppet) sind von Vorteil.
  • Erste Erfahrungen mit OpenStack und/oder Ceph sind von Vorteil.
  • Fachwissen im Bereich Architekturen verteilter Systeme ist von Vorteil.

Wir bieten

  • Spannende und innovative IT-Projekte in einem dynamischen und wissenschaftlichen Umfeld
  • Hands-on experience mit Cloud-Systemen und aktueller Hardware in Rechenzentren
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Abwechslungsreiche und fordernde Tätigkeite
  • Viel Platz für Entfaltung und eigene Gestaltungsmöglichkeiten
  • Vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Vergütung

Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte inkl. entsprechender Zeugnisse – nach Möglichkeit per E-Mail in einem einzigen PDF-Dokument – unter Angabe des Stichworts „Linux-System-Engineer“ bis zum 20.07.2020 an das Universitätsrechenzentrum Heidelberg, Servicebereichsleiter Cloud Solution & Data Analytics (CSDA), Dr. Maximilian Hoecker, Im Neuenheimer Feld 293, 69120 Heidelberg, E-Mail: bewerbung@urz.uni-heidelberg.de

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Die Informationen bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 DS-GVO können unserer Homepage unter Datenschutz entnommen werden.

Alle Stellenangebote der Universität erreichen Sie über den Stellenmarkt der Universität Heidelberg.

Ausbildung am Universitätsrechenzentrum

Das Universitätsrechenzentrum ist eine von drei Ausbildungsstellen für FachinformatikerInnen an der Universität Heidelberg. Im Wechsel werden Ausbildungsplätze für die beiden Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung angeboten.

Die Ausbildung zum/zur FachinformatikerIn dauert drei Jahre und beginnt am 1. September. Das erste Lehrjahr ist in beiden Fachrichtungen identisch gestaltet. Ab dem zweiten Lehrjahr werden die Auszubildenden vermehrt in den fachspezifischen Bereichen eingesetzt.

Mehr Informationen