icon-symbol-logout-darkest-grey

SoftwareAdobe-Software (VIP)

Creative Cloud-Applikationen einzeln oder im Gesamtpaket beziehen.

Im Rahmen des „Adobe Incentive Plan“ (VIP) bietet Adobe die Creative Cloud für Bildungseinrichtungen an. Das Rechenzentrum hat einen VIP-Vertrag für die Einrichtungen der Universität Heidelberg abgeschlossen. Damit ist es den Einrichtungen möglich, für Beschäftigte alle Tools der Creative Cloud oder nur einzelne Applikationen auf Mietbasis zu lizenzieren. Die Tools umfassen die Bereiche Design, Web, Video und Fotografie.

Der Lizenzzeitraum der VIP-Lizenz beginnt am 12.9. eines Jahres und endet am 11.9. des Folgejahres. Danach muss die Lizenz aktiv verlängert werden. Unterjährige Bestellungen werden monatlich berechnet.

Daneben besteht momentan noch die Möglichkeit, bestimmte Produkte von Adobe über den CLP-Rahmenvertrag im universitären Software-Shop bei asknet zu kaufen.

 

Zielgruppe

  • Beschäftigte
  • IT-Beauftragte

 

Nutzen

Beschäftigte

  • Verwendung aller oder spezifischer Creative Cloud-Applikationen

IT-Beauftragte

  • Beschaffung und Verwaltung von Adobe-Lizenzen im eigenen IT-Verantwortungsbereich

 

Zugang und Voraussetzungen

Die Lizenzen für die Software können von den IT-Beauftragten direkt über den Software-Shop bei asknet bestellt werden. Es wird dabei zwischen Shared Device- (Gerätebezogen) und Named User-(Individual) Lizenzen unterschieden. Gerätelizenzen unterstützen keinen Cloudservice und es ist nicht erlaubt, sie auf Einzelplatzrechnern einzusetzen.

Nach Bearbeitung der Bestellung meldet asknet die Lizenzbeschaffung an Adobe. Adobe stellt die Lizenz im Portal der Universität bereit. Bei einer Named User-Lizenz weist der Adobe-Administrator die Lizenz dem:der jeweiligen Beschäftigten im Portal zu. Dafür wird eine Adobe ID benötigt, die mit der dienstlichen E-Mail-Adresse identisch ist. Anschließend bekommt der:die User:in eine Mail an diese Adresse mit einem Link für den Softwaredownload. Eine Neuzuweisung an eine:n User:in ist jederzeit möglich.

Die Software darf auf zwei Rechnern des gleichen Betriebssystems installiert, aber nicht gleichzeitig verwendet werden. Ein Mischen unterschiedlicher Betriebssystems ist nicht erlaubt.

Die Software für die Installation von Shared Device-Lizenzen wird vom Administrator zur Verfügung gestellt. Auch für den Zugriff auf eine SDL-Lizenz wird eine Adobe ID im Portal benötigt.

 

Kosten

Die Kosten für die unterschiedlichen Lizenzen und Anwendungen können Sie dem universitären Software-Shop bei asknet entnehmen.