ServiceDFNconf

Konferenzdienst im Deutschen Forschungsnetz.

DFNconf ist ein Service des DFN-Vereins, wendet sich insbesondere an Nutzer:innen im Wissenschaftsbereich und ist auf den Bedarf von Forschung und Lehre zugeschnitten.
Neben den Video- und Webkonferenzdiensten heiCONF (auf Basis von BigBlueButton) und Cisco Webex bietet das Rechenzentrum den Beschäftigten der Universität Heidelberg auch DFNconf als Möglichkeit, um Video-, Audio- und Webkonferenzen durchzuführen.

Der Dienst DFNconf führt Komponenten der bisherigen Dienste DFNVideoConference und DFNWebConference zusammen und erweitert den Funktionsumfang um neue Anbindungs- und Nutzungsmöglichkeiten.

  • Erstellen und Konfigurieren von Video- und Audiokonferenzen in hoher Qualität
  • Audio- bzw. Video-Streaming inklusive Textchat mit einer unbegrenzten Anzahl von Zuschauer:innen
  • Verwendung dedizierter VC-Systeme
  • maximal 50 Teilnehmende (Darstellung begrenzt auf 23 Videobilder)

Zielgruppe

  • Beschäftigte

Nutzen

Beschäftigte

Mit DFNconf können bedarfsgerecht und auf die Anforderungen der Wissenschaftscommunity zugeschnitte Konferenzen durchgeführt werden.

  • Die Erstellung eines Meetingraumes erfolgt über eine einheitliche, produktunabhängige Oberfläche. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Meetingraum für Ihre konkreten Anforderungen (wie z.B. Raumgröße bzw, maximale Teilnehmerzahl,  Zugriffsbeschränkungen (PIN, Raum abschließen oder ähnliches),  die Anbindung von Lern-Management-Systemen (LMS), reine Telefonkonferenz) anzupassen.
  • Mit der neuen Plattform kann der Dienst ad hoc und ohne vorherige Reservierung verwendet werden
  • Keine Begrenzung für die Dauer eines Meetings
  • Teilnehmende per E-Mail Link einladen: problemlos auch internationale Partner und Industriepartner einladbar
  • Einfacher Webzugang: Teilnehmende benötigen kein eigenes Konto
  • Wenn Sie Lehrveranstaltungen oder Webinare bis zu 200 Teilnehmer planen, steht ihnen nach wie vor der DFN- Webkonferenzdienst unter Adobe Connect zur Verfügung

 

Zugang und Voraussetzungen

Zentraler Einstiegspunkt des Dienstes ist das verlinkte DFNconf-Webportal

Dort erhalten Sie alle Informationen zum Dienst und können sich über eine einheitliche Oberfläche anmelden. Durch Anklicken des Knopfes „Veranstalter-Login“ kommen Sie auf eine neue Seite. Dort wählen Sie die Universität Heidelberg aus, klicken „weiter“ an und geben zum Abschluss Ihre Uni-ID und das dazugehörige Kennwort ein. Nach der Anmeldung werden Sie auf das DFN-Portal weitergeleitet.

Technische Informationen

Der Web- und Videokonferenzdienst DFNconf ist ohne weitere Plug-ins auf vielen Plattformen nutzbar und basiert auf der Web- und Videokonferenzlösung von Pexip.

Je nach Ausstattung haben Sie die Möglichkeit, an Meetings per browserbasiertem Zugang, SIP/H.323 oder Telefon teilzunehmen. Der browserbasierte Zugang erfolgt über einen Meeting-URL, den Sie unter Windows, macOS, Linux, iOS oder Android aufrufen. Für den Zugang per SIP oder H.323 kommen dedizierte VC-Raumsysteme oder VC-Clients zum Einsatz.

Häufig gestellte Fragen

Tabellenfilter

Tabelle

FrageAntwort
FrageAntwort
Wie erstelle ich Meetingräume?

Nach dem Einloggen über den Log-in-Button wird ein Konto angelegt und Sie sind in der Lage, Meetingräume anzulegen und Einladungen an die entsprechenden Teilnehmenden vorzubereiten. Teilnehmende in einem Meeting benötigen kein eigenes Konto, sondern können auch aus Einrichtungen kommen, die nicht dem Teilnehmerkreis des DFN-Vereins angehören, z. B. Industriepartner:innen oder internationale Gesprächspartner:innen. Die Erstellung eines Meetingraums erfolgt über eine einheitliche, produktunabhängige Oberfläche. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Meetingraum für Ihre konkreten Anforderungen anzupassen.

Eigenschaften eines Meetingraums können zum Beispiel sein:

  • die Raumgröße (also die maximal mögliche Teilnehmerzahl),
  • Zugriffsbeschränkungen (PIN, Raum abschließen oder ähnliches),
  • reine Telefonkonferenzen
Welche Meetingräume gibt es und wie lade ich die Teilnehmenden ein?Für die Erstellung eines Meetingraums können Sie die vorgefertigten Profile nutzen (z. B. „Neuer Meetingraum“ oder „Neue Vorlesung“). Diese sind individuell konfigurierbar. Ihr Meetingraum bleibt auch nach der Nutzung in Ihrem Veranstalterkonto erhalten. So haben Sie die Möglichkeit, sich eine Liste Ihrer Meetingräume anzeigen zu lassen und die Meetingräume anzupassen. Außerdem wird für jeden Meetingraum eine Einladungsmail generiert, die alle Optionen der Einwahl enthält. So können die Teilnehmer:innen individuell entscheiden, welchen der angebotenen Zugangswege sie nutzen. Pro Meetingraum sind 50 Teilnehmende möglich. Darüber hinaus können Zuseher auch noch einen Stream der Veranstaltung sehen.

Weitere FAQs finden Sie auf der DFN-Website.