Microsoft Landesvertrag

Die Universität Heidelberg ist dem landesweiten Microsoft Campus Agreement (und damit dem Bundesvertrag) beigetreten und ist dadurch für ihre Einrichtungen im Besitz der Volumenlizenz Professional Desktop Plattform Suite auf Mietbasis.

Bestandteile der Professional Desktop Plattform Suite:

  • Microsoft Office für Windows und Mac, in allen Versionen
  • EndPoint Protection für Windows und Mac
  • Windows Updaterecht
  • Zugriffsrechte für Windows- , Exchange- und SharePoint-Server in der Standardversion

Zusätzlich sind für alle Mitarbeiter der Universität Heidelberg RDS CALs (Remote Dektop Service Zugriffsrechte) vorhanden.

Bitte beachten Sie, dass das Windows Update nur in Verbindung mit einem schon vorhandenen gültigen Betriebssystem verwendet werden darf.

Dazu zählen alle Windows-Versionen ab XP sowie das Mac-Betriebssystem.

Lizenzberechtigte

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen der Universität Heidelberg

Alumni sind von dem Landesvertrag und dem Home-Use-Programm explizit ausgeschlossen:
"Im Rahmen des Home Use Program sind die Nutzungsrechte eines Mitarbeiters an die anhaltende Beschäftigung bei dem Kunden geknüpft und enden mit der Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses ..."

Download

Die IT-Beauftragten der Einrichtungen erhalten Zugriff auf den geschützten Download-Bereich, wo sie ISO-Dateien, Dokumentation und eine Vertragskopie finden.

Installation

Die Aktivierung der Software erfolgt über einen KMS-Server der Universität Tübingen. Damit der KMS-Server möglichst automatisch gefunden wird, wurde ein entsprechender Eintrag im Active Directory des URZ und im Nameserver eingetragen.
Bei Problemen finden die EDV-Beauftragten im URZ-Download-Bereich eine Kurzanleitung der Tübinger Kollegen. An gleicher Stelle ist auch ein Skript zur Erstellung eines Logfiles hinterlegt, falls die Aktivierung trotz Anleitung nicht funktionieren will.