Community-spezifische Forschungsdatenpublikation

Bild: Community-spezifische Forschungsdatenpublikation
Facts and Figures
Project status:
laufend

Das Kompetenzzentrum Forschungsdaten (KFD) der Universität Heidelberg, eine gemeinsame Serviceeinrichtung der Universitätsbibliothek (UB) und des Universitätsrechenzentrums (URZ), unterstützt Wissenschaftler/innen im Management von Forschungsdaten während des gesamten Forschungsprozesses und darüber hinaus. Im E-Science-Projekt „Community-spezifische Forschungdatenpublikation“ baut das KFD generische Datenpublikationsplattformen auf, welche eine Anpassung an den spezifischen Kontext einzelner Forschungsdisziplinen erlauben. In Zusammenarbeit mit Partnern aus unterschiedlichen Fachrichtungen werden erste prototypische Präsentationsplattformen aufgebaut, die in die bislang vorhandene IT-Infrastruktur integriert werden. Ausgangspunkte der Entwicklungen stellen das institutionelle Forschungsdatenrepositorium heiDATA und die Multimediadatenbank heidICON dar.

Die Herausforderungen zum erfolgreichen Aufbau generischer, fachspezifisch adaptionsfähiger Publikationsplattformen wird in mehreren Stufen angegangen. Zunächst wird ein Produktportfolio generischer Softwaretools als Grundlage dynamischer Forschungsdatenportale erstellt. Weiterhin werden bereits bestehende Publikationsplattformen im neuen System vereinigt und mit externen Plattformen vernetzt. Zudem wird ein nachhaltiges Konzept zur Langzeitarchivierung von Forschungsdaten entwickelt und implementiert. Die einzelnen Schritte erfolgen insbesondere in der direkten Zusammenarbeit mit anderen E-Science-Projekten in Baden-Württemberg. Beratungsangebote informieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über die neu geschaffenen Möglichkeiten und die entwickelten Systeme.

Finanzierung

Das Projekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg (MWK) gefördert.

Projektpartner