SAS

SAS ist eine Software zur statistischen Auswertung und Analyse von Daten, ähnlich wie IBM SPSS Statistics, Stata und R.

Der Einstieg in das Programm gelingt am besten über die Point und Klick-Umgebungen SAS Studio oder SAS Enterprise Guide. Erfahrene Anwender bevorzugen eher die vielfältigen Programmierfähigkeiten des Systems über eigene Editorfenster. Die Stärke der Software liegt in den zahlreichen Schnittstellen zu Datenbankanwendungen und den (fast) unbegrenzten Möglichkeiten große Datenmengen - Big Data - zu verarbeiten.

Die Universität Heidelberg hat mit SAS Institute einen eigenen Campusvertrag abgeschlossen, in deren Rahmen Mietlizenzen verfügbar sind.  Folgende Komponenten sind in diesem Vertrag eingeschlossen:

Die Lizenzkosten werden im wesentlichen getragen von den beiden Medizinischen Fakultäten Heidelberg und Mannheim, den Instituten Soziologie und Psychologie, dem ZI Mannheim und dem URZ.

Lizenzberechtigte

Beschäftigte und Studierende der Universität Heidelberg
(sofern deren Einrichtung die Finanzierung mitträgt)

Die Software darf zum Zweck der Nutzung in Forschung (nicht-kommerziell) und Lehre ("T&R Nutzung") eingesetzt werden, insbesondere für Unterrichtszwecke und die Durchführung von Kursen. Für den Fall, dass Sie einen Einsatz mit kommerzieller Nutzung oder im Bereich der Administration planen, wenden Sie sich bitte ans URZ.

Die Nutzung der Software zu Hause (Home Use-Option) sowie die Verteilung der Software an Studierende durch die Fakultäten ist erlaubt.
Wegen der Dokumentationspflicht verlangt das URZ von den Ansprechpartnern in den beteiligten Einrichtungen die Führung einer Liste der vorgenommenen Installationen sowie die Namen der "Heimnutzer" und Studierenden, die die Software verwenden.

Download

Die Software ist auf dem Windows-Laufwerk \\netfilem.ad.uni-heidelberg.de\apps im Ordner SAS_SW in Form von Software-Depots für die Ansprechpartner der beteiligten Einrichtungen abgelegt.