IT-Sicherheitsvorfälle und -missbräuche

Das URZ ist die zentrale Anlaufstelle für Fragen der IT-Sicherheit und ist zuständig für die Bearbeitung aller IT-Sicherheitsvorfällen an der Universität Heidelberg. Wichtige Dienste unterliegen der ständigener Überwachung auf Angriffsversuche und Missbrauch. Werden Unregelmäßigkeiten an Systemen festgestellt, werden die zuständigen Administratoren umgehend darüber unterrichtet, um den Vorfall untersuchen und das Problem beheben zu können. Das URZ informiert über wichtige Sicherheitslücken und spricht entsprechende Empfehlungen aus.

Durch die immer komplexere und an Bedeutung stark wachsende IT-Strukturen in allen Bereichen nimmt auch deren Bedrohung durch Kriminalität und Fehlverhalten zu. Sicherheitsvorfälle die die Verfügbarkeit, Authentizität oder Integrität von Daten und Systemen, sowie den Verlust der Vertraulichkeit bewirken müssen aus diesem Grund schnell und wirksam bearbeitet werden.

Was führt zu Sicherheitsvorfällen:

  • Sicherheitslücken in Software
  • gezielte Hackerangriffe
  • Auftreten von Schadsoftware wie z.B. Viren und Trojanern
  • Phishingversuche
  • Fehlkonfigurationen die z.B. Zugriff auf vertrauliche Daten ermöglicht.
  • Fehlverhalten von Benutzern
  • die unzureichende Absicherung von schutzbedürftigen Räumen

Weiterführende Links

Neues

Derzeit keine Neuigkeiten.

Ankündigungen

Derzeit keine Ankündigungen.

Anleitungen

Noch keine Anleitungen vorhanden.