bwUniCluster

Der bwUniCluster wird von den Landesuniversitäten und dem MWK getragen und ist Teil des baden-württembergischen Landeskonzepts für das Hoch- und Höchstleistungsrechnen bwHPC. Der Cluster wird am Steinbuch Centre for Computing (SCC) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) betrieben. Der bwUniCluster steht den beteiligten Einrichtungen entsprechend ihren Finanzierungsanteilen zur Verfügung und dient als Einstiegs- und Grundversorgungssystem für Hochleistungsrechnen in Forschung und Lehre.

Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?

Der bwUniCluster besteht aus 512 dünnen Knoten mit jeweils 16 Kernen, 64 GB RAM Arbeitsspeicher und 2 TB lokalem Plattenplatz. Zusätzlich stehen 8 dicke Knoten mit jeweils 32 Kernen, 1 TB RAM Arbeitsspeicher und 7 TB lokalem Plattenplatz zur Verfügung. Weitere Details sind in der Dokumentation für den bwUniCluster unter dem Punkt Architektur des bwUniClusters zu finden.

Wer darf den bwUniCluster nutzen?

Der bwUniCluster darf von allen Mitarbeitern und Studierenden der Universität Heidelberg genutzt werden. Voraussetzung ist eine Uni-ID.

Wie bekomme ich Zugang zum bwUniCluster?

Für den Zugang zum bwUniCluster ist eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung besteht aus zwei Schritten:

  1. Beantragung der Berechtigung für den bwUniCluster: Mitarbeiter und Studierende der Universität Heidelberg beantragen die Berechtigung für den bwUniCluster unter Abgabe einer Projektbeschreibung. Die Berechtigung für den bwUniCluster wird durch die zuständige Einrichtungsleitung erteilt.
  2. Webregistrierung für den bwUniCluster: Hier wählen Sie Universität Heidelberg aus und registrieren sich mit Ihrer Uni-ID. Für den Login zum Cluster muss ein Dienstpasswort gesetzt werden. Eine genauere Anleitung finden Sie hier.

Wo finde ich Informationen zur Nutzung?

Informationen zur Nutzung finden Sie in der Dokumentation für den bwUniCluster.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Verantwortlich: Dr. Sabine Richling
Letzte Änderung: 10.10.2014
zum Seitenanfang/up