URZ-Pressetexte

2017

Update des Bezahlsystems: Öffentliche Drucker/Kopierer vom 17.-19. März nicht nutzbar

16.03.2017

Bild: Wartung

Vom 17.-19. März führt das Studierendenwerk ein großes Update seines Zahlungssystems durch. Aus diesem Grund steht das System im genannten Zeitraum nicht zur Verfügung, sodass auch die über den Campus verteilten öffentlichen Drucker/Kopierer leider nicht genutzt werden können. Auch die Geräte im URZ sind davon betroffen. Mit Beginn der neuen Woche soll der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden.

Vortrag im IT-Forum: Chancen und Risiken von Genomdaten als Big Data

31.01.2017

„Genomdaten und Big Data - Chancen und Risiken aus ethischer Sicht” - mit diesem Thema befasst sich der öffentliche Vortrag von Prof. Dr. Dr. Eva Winkler, zu dem das URZ am Donnerstag, den 2. Februar 2017 ins Mathematikon einlädt.

Lesen Sie mehr...

Ab sofort: Öffentliches WLAN an über 160 Standorten in Heidelberg

27.01.2017

Eine Kooperation zwischen Stadt und Universität macht es möglich: An allen innerstädtischen WLAN-Standorten der Universität und der Stadt Heidelberg kann nun sowohl auf das eduroam- als auch auf das städtische Heidelberg4you-Netz zugegriffen werden.

Lesen Sie mehr...

Frohes neues Jahr!

09.01.2017

Happy 11111100001

Wir wünschen all unseren Kundinnen und Kunden ein schönes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit in 2017.

2016

Alle Jahre wieder: Unsere Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr

Falls trotz aller Besinnlichkeit ein IT-Problem auftreten sollte oder Sie an einem öffentlichen PC arbeiten möchten, sind unsere Services mit Einschränkungen auch zwischen den Feiertagen verfügbar. Hier unsere Öffnungszeiten für das Jahresende.

Lesen Sie mehr...

Update dringend empfohlen: Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird und Tor Browser angreifbar

01.12.2016

IT-Sicherheit-Clipart

Eine Sicherheitslücke in Mozilla Firefox, Mozilla Thunderbird und im Tor Browser wird derzeit aktiv genutzt, um Windows-PCs anzugreifen. Doch auch andere Betriebssysteme wie MacOS oder Linux sind potentiell gefährdet. Für die Browser und den Mail-Client liegen inzwischen Patches vor, die die Lücke beseitigen. Wir empfehlen daher allen Nutzerinnen und Nutzern, die betroffene Software umgehend zu aktualisieren. Als sicher gelten die ab sofort verfügbaren Versionen Firefox 50.0.2, Firefox ESR 45.5.1, Mozilla Thunderbird 45.5.1 und Tor Browser 6.0.7.

Rückblick: Herbstklausur des ZKI-Arbeitskreises Softwarelizenzen in Heidelberg

10.11.2016

Ohne Software ist auch der beste PC nicht lauffähig – und Softwarelizenzen müssen beschafft, verteilt und verwaltet werden, was gerade an größeren Einrichtungen eine zunehmend komplexe Aufgabe ist. Auf seiner Herbstklausur, die im September in Heidelberg stattfand, sprach der ZKI-Arbeitskreis Softwarelizenzen über diese und andere Herausforderungen aus dem Arbeitsalltag.

Lesen Sie mehr...

Call for Abstracts: E-Science-Tage 2017 in Heidelberg

08.11.2016

Mit Schwerpunkt auf dem Management von Forschungsdaten behandeln die E-Science-Tage 2017 Fortschritte, Herausforderungen und Chancen bei der Arbeit mit digitalen Forschungsdaten. Bis zum 9. Dezember können noch eigene Beiträge eingereicht werden.

Lesen Sie mehr...

Erstmals am URZ: Herbsttreffen des ZKI-Arbeitskreises Supercomputing

25.10.2016

Der technische Betrieb eines Rechenclusters ist eine komplexe Angelegenheit. Noch komplexer wird es, wenn etwa das Cluster erweitert werden soll, wenn es von unterschiedlichen Parteien administriert wird oder wenn man die verfügbare Rechenkapazität möglichst gerecht verteilen möchte. Vom 13.-14. Oktober 2016 fand an der Universität Heidelberg das Herbsttreffen des ZKI-Arbeitskreises Supercomputing statt, das sich mit diesen und anderen Aspekten auseinandersetzte.

Lesen Sie mehr...

Sternenstaub, Wasserflöhe und Hochleistungsrechner: URZ war Gastgeber des 3. bwHPC-Symposiums

20.10.2016

Was haben die Entstehung von Sternen, die Produktion von OLED-Displays und die Populationsbildung von Wasserflöhen gemeinsam? All diese Prozesse werden mit Hilfe von Hochleistungsrechnern der Rechenzentren in Baden-Württemberg erforscht. Am 12. Oktober 2016 war das URZ Heidelberg erstmalig Gastgeber des inzwischen dritten bwHPC-Symposiums, das über vielfältige Vorträge von Forscherinnen und Forschern einen Eindruck davon vermittelte, für welch unterschiedliche Zwecke sie das „high performance computing“-Angebot im Land einsetzen.

Lesen Sie mehr...

SERVICE CARD für Dienste von Universitätsbibliothek und Universitätsrechenzentrum

14.09.2016

Ab Donnerstag, 15. September 2016 erhalten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität ihre SERVICE CARD zur Nutzung der Dienste von Universitätsbibliothek und Universitätsrechenzentrum. Zu Beginn können Sie diese Karte als UB-Ausweis und Druckkarte für die zentralen Institutsdrucker nutzen. Ab Einführung der Zeiterfassung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsverwaltung, der Universitätsbibliothek, des Universitätsrechenzentrums und des Instituts für Geowissenschaften kommt die SERVICE CARD ebenfalls zum Einsatz.

Lesen Sie mehr...

Warnung vor der App UniNow

05.09.2016

IT-Sicherheit-Info

Wir möchten Sie auf Gefahren durch die App "UniNow - Die App für's Studium" der UniNow GmbH aufmerksam machen.

Um die beworbenen Funktionen nutzen zu können, müssen Sie die Zugangsdaten Ihres Uni-Accounts in der App eintragen. Damit geben Sie der Firma UniNow und den mit ihr zusammenarbeitenden Dienstleistern uneingeschränkten Zugang zu Ihren Daten, von Prüfungsergebnissen über Ihr Bibliothekskonto bis hin zu Ihren E-Mails.

Des Weiteren verstößt die Weitergabe Ihrer Authentifizierungsdaten (Uni-ID und Passwort) auch gegen §10 Abs. 2 Listenpunkt 9 der Verwaltungs- und Benutzungsordnung des Universitätsrechenzentrums.

Falls Sie diese App aktuell verwenden oder verwendet haben, werden Sie hiermit dazu aufgefordert, Ihr Passwort zu Ihrer Uni-ID umgehend zu ändern und von der künftigen Verwendung der App abzusehen.

Dasselbe gilt im Übrigen auch für andere Apps, die Ihre Zugangsdaten abfragen, bzw. E-Mail-Sammeldienste bei GMX, web.de, GMail o.ä., bei denen Zugangsdaten auf externen Servern hinterlegt werden müssen.

Neuer Dateiablage-Dienst heiBOX freigegeben

21.04.2016

Ab sofort steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Heidelberg ein sicherer Dateiablagedienst mit 30 GByte Speichervolumen für dienstliche Zwecke kostenfrei zur Verfügung. Neben der klassischen zentralen Dateiablage erlaubt heiBOX die Synchronisation, das Teilen und explizite Freigeben von Dateien oder Ordnern für interne und externe Nutzer/innen. Dieses mit dem Dropbox-Dienst vergleichbare Angebot bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die Daten in einem Ende-zu-Ende-Verfahren zu verschlüsseln, sodass alle datenschutzrelevanten Aspekte berücksichtigt sind.

Lesen Sie mehr...

Girls' Day 2016

07.04.2016

Auch dieses Jahr bieten wir interessierten Schülerinnen die Möglichkeit, das Rechenzentrum der Universität Heidelberg kennen zu lernen. Die Teilnehmerinnen erstellen zunächst eigene Webseiten und erfahren dann, auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln die Webseiten der Universität ins öffentliche Internet gelangen.

Zum Weiterlesen ...

Warnmeldung über Schadsoftware in Bewerbungsschreiben

31,03,2016

Digitale Erpresser verstecken aktuell wieder Schadsoftware in Bewerbungsschreiben. Darauf weist die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg hin und bittet in ihrem Schreiben um Beachtung von Sicherheitshinweisen der Polizei.

Lesen Sie mehr...

Krypto-Trojaner Locky verbreitet sich derzeit weltweit

20.02.2016

Derzeit werden viele Rechner von einer Malware befallen. Hierbei handelt es sich um einen Erpressungs-Trojaner in Form einer Ransomware namens „Locky“. Die Verbreitung erfolgt zur Zeit vorzugsweise über Mail-Attachments. Andere Übertragungswege sind nicht ausgeschlossen.

Diese Malware verschlüsselt sämtliche Dateien auf dem befallenen Rechner und fordert die Zahlung einer Lösegeldsumme für die Entschlüsselung.

Lesen Sie mehr...

2015

Datenschutz unter Windows 10 fraglich

14.12.2015

Die Zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten (ZENDAS) hat sich diese Woche zum Thema Windows 10 und Datenschutz geäußert. Die Stellungnahme von ZENDAS zum Einsatz von Windows 10 lautet:

„Wir raten derzeit vom Einsatz von Windows 10 in Universitäten und Hochschulen, Behörden und weiteren Bildungseinrichtungen ab.“

Wenn Sie sich im Uni-Netz befinden, können Sie die Stellungnahme und nähere Informationen auf dieser Seite nachlesen

Mehr zu diesem Thema ...

Eduroam und Software-Lizenzen waren der Renner

13.10.2015

Das Universitätsrechenzentrum (kurz: URZ) beteiligte sich neben zahlreichen anderen Einrichtungen der Universität an der diesjährigen Erstsemestermesse in der Mensa im Neuenheimer Feld mit einem sehr gut besuchten Stand. Dass die Studierenden mit dem Erhalt der Uni-ID und dem Zugang zu LSF bereits Serviceleistungen des URZ in Anspruch nehmen, war den wenigsten bewusst. Ihre Fragen betrafen in erster Linie die Themen Eduroam und Lizenzen. 

Lesen Sie mehr...

Identitätsmanagement-Spezialisten in Heidelberg

07.10.2015

Am 01. und 02. Oktober 2015 trafen sich 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ZKI-Arbeitskreises Verzeichnisdienste aus dem gesamten Bundesgebiet, um die aktuellsten Entwicklungen an deutschen Hochschulen im Bereich des Identitätsmanagements zu diskutieren.

In acht Vorträgen und Erfahrungsberichten rund um das Thema Identitätsmanagement wurde dem diskussionsfreudigen Auditorium ein inhaltlicher Spannungsbogen von der Benutzerverwaltung für Cloud-Services, über föderierte Authentifizierungs- und Autorisierungsinfrastrukturen im Landes- und Europamaßstab bis hin zu Sicherheit und Datenschutz beim eGovernment geboten.

Lesen Sie mehr...

Neue Herausforderungen im WLAN

12.08.2015

Der Betrieb des WLAN-Netzes innerhalb der Universität ist zum Tagesgeschäft geworden. Heute liegen die Alltagsprobleme bei der Einrichtung von Accesspoints. Neben vielfältigen Abstimmungen mit Bauamt, Handwerkern und Instituten stellen sich Fragen im Bereich der Lizensierung und zur Anzahl der benötigten IP-Adressen. Insbesondere durch die zentralen Controller ist die Handhabung von ca. 800 Accesspoints gut zu bewältigen. Die neue Herausforderung ist die massenhafte Versorgung von Nutzern mit vernünftigen Bandbreiten über WLAN.

Lesen Sie mehr...

Der neue Hochleistungs­rechen­cluster gehört zu den schnellsten Supercomputern der Welt

04.08.2015

Die Universitäten Heidelberg und Mannheim sind mit dem bwForCluster MLS&WISO auf der Top-500-Liste des High Performance Computing vertreten – Mit einem neuen Hochleistungsrechencluster haben sich die Universität Heidelberg und die Universität Mannheim für die Top-500-Liste der schnellsten Supercomputer der Welt qualifiziert. Der sogenannte bwForCluster MLS&WISO, der in den molekularen Lebenswissenschaften (MLS) sowie den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WISO) eingesetzt wird, steht mit seinem Produktionsteil auf Platz 297 und dem Entwicklungsteil auf Platz 331 einer aktuellen Rangliste, die kürzlich auf der International Supercomputing Conference 2015 in Frankfurt vorgestellt wurde. Das System, das auch zur Methodenentwicklung im Bereich des Wissenschaftlichen Rechnens zum Einsatz kommt, wurde mit fünf Millionen Euro vom Land Baden-Württemberg und der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie aus Universitätsmitteln finanziert.

Lesen Sie mehr...

CampusCard im neuen Gewand

13.04.2015

Mit Beginn des Sommersemesters 2015 erhalten die neu immatrikulierten Studierenden ihre CampusCard bzw. ihren Studierendenausweis in einem neuen Layout. Außer dem Layout wurde auch das neue Logo des Studierendenwerks aufgenommen. Die Funktionen der CampusCard haben sich nicht geändert: Studierendenausweis, Ausweis für die Universitätsbibliothek, Bezahlfunktion des Studierendenwerks (Mensakarte), VRN-Wochenendfahrkarte und Vergabe der Uni-ID für den Zugang zur IT-Infrastruktur.

Lesen Sie mehr...

BW-PC mit 0-Watt-Netzteil und Energiesparprämie

07.04.2015

Seit dem 1.4.2015 wird der BW-PC Fujitsu P920 standardmäßig mit 0-Watt-Netzteil bei 94-prozentigem Wirkungsgrad ausgerüstet. Diese Maßnahme wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zeit­lich begrenzt mit 59 € pro Gerät gefördert, so dass der BW-PC seit dem 1.4.2015 für 399 € inkl. MwSt. bestellbar ist. Die Energiesparprämie ist an keine weiteren Bedingungen geknüpft, ist aber zeitlich begrenzt. Die sonstigen Hardware­komponenten und Zubehörpreise bleiben iden­tisch.

Lesen Sie mehr...

Internet-Zugang für über 2.500 Tagungsteilnehmer

24.03.2015

Am 23. März 2015 startete die Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Heidelberg mit mehr als 2.500 Physikern und Physikerinnen aus dem In- und Ausland. Wie können die Tagungsteilnehmer das WLAN der Universität oder auch die PC-Pools nutzen? Die Zeiten, in denen sich mehrere Hundert Personen einen einzigen Account mit dem selben Passwort teilten, sind vorbei. Wie also erhalten die Veranstalter mehr als 2.500 neue Accounts? Und wer schreibt die 2.500 Anträge?

Erfahren Sie mehr...

Lange Nacht der Hausaufgaben 2015

13.03.2015

Am Donnerstag, den 5. März 2015 fand zum zweiten Mal in Heidelberg die Lange Nacht der Hausarbeiten statt. Bestens organisiert von den Kolleginnen und Kollegen der Universitätsbibliothek versammelten sich zahlreiche Einrichtungen der Universität und boten interessierten Studentinnen und Studenten ein abwechslungsreiches Programm mit vielen praktischen Hinweisen für die Fertigstellung ihrer Hausarbeiten.

Lesen Sie mehr...

Nutzung der Outlook-App nicht für dienstliche Zwecke erlaubt

03.03.2015

Outlook-App

Seit kurzem wird von Microsoft eine Outlook-App für Android und iOS-Geräte angeboten. Beim Abrufen der Mails Ihres E-Mail-Kontos der Universität Heidelberg über diese App werden Benutzerkennung und Passwort auf einem Microsoft-Server in den USA gespeichert. Bitte beachten Sie, dass diese App nicht für dienstliche Zwecke genutzt werden darf. Sollten Sie diese App bereits verwendet haben, dann löschen Sie Ihr Exchange-Konto in der App unter Verwendung der Option „aus Geräte- und Remote-Daten“, deinstallieren Sie die App und ändern Sie Ihr Passwort.

2014

Schließung des URZ über die Feiertage

01.12.2014

Von Mittwoch, den 24.12.2014 (Heiligabend) bis Dienstag, den 06.01.2015 (Heilige Drei Könige) bleibt das Universitätsrechenzentrum geschlossen. Dies betrifft alle Service-Bereiche des URZ.

Ab Mittwoch, den 07.01.2015 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen besinnliche und frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das Jahr 2015.

URZ als erfolgreicher Ausbilder ausgezeichnet

10.11.2014

Für seine besonderen Leistungen bei der Ausbildung von Herrn Jannick Waibel zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration ist das Universitätsrechenzentrum von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar im Oktober 2014 mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet worden.

Lesen Sie mehr...

Mobiles Drucken an der Universität Heidelberg

10.11.2014

Ab dem 1. November 2014 ist nun auch das Drucken von mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones auf die campusweit verteilten, öffentlichen Drucker/Kopierer möglich. Nutzer von iPhones, iPads und Android-Geräten können dazu aus ihrem App-Store eine entsprechende App herunterladen, über die Druckdateien zum zentralen Printserver geschickt werden. Nutzer anderer Geräte haben die Möglichkeit, ihre Druckdateien per E-Mail an den Printserver weiterzuleiten. Das Ausdrucken ist an den verteilten, öffentlichen Ricoh-Druckern mit CampusCard möglich.

Übrigens: Mobiles Einscannen mit den öffentlichen Ricoh-Druckern ist über die Druckerfunktion „Scan2Mail“ möglich.

Lesen Sie mehr...

Identitäts- und Passwort-Diebstahl durch Phishing-Mails / Spam-Mails

06.10.2014

Betrüger versuchen immer wieder, Ihre Benutzer- oder Kontodaten mitsamt Passwort zu stehlen. Durch seriös aussehende Mails werden Sie aufgefordert, auf verlinkten Web-Seiten Ihre Benutzerdaten mit Passwort einzugeben, um sich beispielsweise zu registrieren oder eventuellem Identitätsdiebstahl zu entgehen. Aktuell kursiert wieder eine Mail, die genau dies beabsichtigt.

Lesen Sie mehr...

Lange Nacht der Hausaufgaben

15.09.2014

Recherchieren, Lesen, Schreiben - Die Hausarbeit ist noch nicht fertig und das nächste Semester steht schon vor der Tür? Kommen Sie zur „Langen Nacht der Hausarbeiten“ in die Universitätsbibliothek!

Da neben Recherche, Lesen und Schreiben auch Drucken, Plotten, VPN und statistische Auswertungen notwendig sind, ist das URZ mit im Boot und beantwortet Fragen rund um die IT im EG des Informationszentrums der UB an unserer Servicetheke.

Lesen Sie mehr...

Teaching Grants – Unterstützung der Lehre im Bereich Cloud Computing

06.06.2014

Durch die flexible und skalierbare Bereitstellung von Ressourcen bietet das Cloud Computing insbesondere auch in der Lehre Vorteile: Übungsumgebungen können quasi auf Knopfdruck situationsbezogen eingerichtet und betrieben werden. In der Vorlesung „Cloud Computing (ICC)“ lernen die Studierenden, wie man öffentliche und private Cloud-Systeme nutzt und wie man die erworbenen Kenntnisse auf verschiedene Anwendungsbereiche übertragen kann. Für das Wintersemester 2014/15 ist eine weiterführende Veranstaltung zum Thema „Big Data“ geplant. Die praktischen Aufgaben werden durch im Universitätsrechenzentrum (URZ) bereitgestellte Cloud-Umgebungen auf der Basis von OpenStack unterstützt. Auch ist es gelungen, Teaching Grants verschiedener Firmen einzuwerben. So unterstützt z. B. Microsoft Ireland Operations Limited die Aktivitäten mit Zugängen zur Azure Cloud im Wert von $34.800, Amazon Web Services stellen Dienstleistungen im Wert von $4.500 bereit.

Virenscanner-Update-Dienst sorgt für Blockade von Windows XP-Rechner

23.04.2014

Sicherheit

Die Verarbeitung des Virenscanner-Update-Dienstes belastet Rechner mit dem Betriebssystem Windows XP so, dass vorübergehend kein Arbeiten und kein Anmelden möglich ist.

Damit die Arbeit am PC wieder funktioniert, muss das Update ohne Unterbrechung abgewartet werden. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. 

Als vorübergehende Maßnahme gibt es die Option, die Anmeldung im sogenannten "Abgesicherten Modus" durchzuführen und den Dienst "Microsoft Antimalware Service" zu deaktivieren. Das Update ist dann - nach Beendigung der dringenden Arbeit - unverzüglich durchzuführen.

In Abhängigkeit der Dringlichkeit ist die erste oder die zweite Maßnahme abzuwägen.

Auszeichnung für Energiekonzept des Universitätsrechenzentrums

16.04.2014

Für ein innovatives Energiekonzept im Zuge seiner Gebäudeerweiterung ist das Universitäts­rechen­zentrum im Rahmen der Verleihung des Deut­schen Rechenzentrumspreises 2014 aus­ge­zeich­net worden.

Lesen Sie mehr...

Schwachstelle in OpenSSL

09.04.2014

Eine Schwachstelle in der TLS/DTLS-Erweiterung Heartbeat ermöglicht es einem entfernten Angreifer Speicherinhalt aus dem Hauptspeicher auszulesen. Betroffen sind sowohl Linux-Server als auch Linux-Klienten.

Weitere Information und Hinweise zur Abwehr finden Sie hier.

Erfolgreicher Girls-Day am URZ

08.04.2014

Auch dieses Jahr wurde das Angebot des URZ zum Girls Day wieder gut angenommen. Schon nach kurzer Zeit waren die angebotenen Plätze vergeben. Alle Mädchen erschienen rechtzeitig um erste Erfahrungen mit HTML und der Erstellung von Webseiten zu machen.

Mehr dazu finden Sie hier.

Neue Tools für HIS

31.03.2014

Das Hochschulinformationssystem HIS wird von vielen Universitäten eingesetzt, um die Studierendenverwaltung zu organisieren. Dies wurde insbesondere mit den gestiegenen bürokratischen Anforderungen durch die Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge notwendig. Die Universität Heidelberg hat wegen ihres guten internationalen Rufes einen großen Anteil ausländischer Studierender. Deswegen hat die Abteilung EDV-Verwaltung das Standardverwaltungsprogramm durch zusätzliche Tools ausgebaut, um eine Integration dieser starken Studierendengruppe in einem einheitlichen Rahmen zu realisieren.

Lesen Sie mehr...

Microsoft warnt vor RTF-Lücke in Word

31.03.2014

Microsoft warnt vor einer Sicherheitslücke in allen aktuellen Word-Versionen. Die Lücke betrifft Word 2003, 2007, 2010 und 2013 für Windows und Office für Mac 2011. Ein Sicherheit-Update ist noch nicht vorhanden. Microsoft stellt aber ein Fix-it-Tool bereit, um diese Lücke provisorisch zu schließen. Dieses Tool deaktiviert das Öffnen von Dateien im RTF Format in Word. Die Schwachstelle wird von Angreifern ausgenutzt, indem sie Opfer dazu bringen, präparierte RTF-Inhalte in Word zu öffnen. Wenn Outlook so eingestellt ist, dass Word als E-Mail-Betrachter fungiert, ist diese Gefahr besonders gegeben. Der Angreifer kann dann beliebigen Schadcode mit den Nutzerrechten des jeweiligen Benutzers ausführen.

Support-Ende von Windows XP und Office 2003

28.02.2014

Am 8. April 2014 beendet Microsoft den Support für sein Betriebssystem Windows XP und die Büro-Software Office 2003. Für die sichere Benutzung Ihres Computers, vor allem im Netzwerk/Internet, bedeutet dies, dass nach dem 8. April 2014 gefundene, sicherheitskritische Fehler von Microsoft nicht mehr behoben werden. Rechner mit diesem Betriebssystem und dieser Office-Version stellen somit danach ein erhebliches Sicherheitsrisiko für das Netz der Universität Heidelberg dar und dürfen nicht mehr am IT-Netzwerk der Universität Heidelberg betrieben werden. Sollten zwingende technische Gründe für eine weitere Verwendung von Windows XP vorhanden sein, dann sind hohe Maßnahmen erforderlich, um diesen PC abzuschotten. In diesem Fall sprechen Sie uns bitte unbedingt an. Sie erreichen uns über die Mail-Adresse it-sicherheit@urz.uni-heidelberg.de.

Zur Unterstützung der Beauftragten vor Ort haben wir weitere wichtige Informationen zum Umstieg abgelegt. Private Nutzer finden viele entsprechende Hinweise beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Sicherheitslücke in Apple iOS und Apple Mac OS X

25.02.2014

Eine Sicherheitslücke in Apple iOS und Apple Mac OS X ermöglicht einem entfernten Angreifer, gesichert übertragene Daten zu lesen und zu manipulieren. Wir empfehlen dringend, die Sicherheitsupdates für iOS 6 (iPhone 3GS und iPod touch ab Generation 3) und iOS 7 (iPhone ab Generation 4, iPad ab Generation 2 sowie iPod touch ab Generation 5) einzuspielen.

Für die betroffenen Mac-OS-X-Geräte steht derzeit kein Update zur Verfügung. Mit diesen Geräten sollte Sie auf die Nutzung von betroffenen Anwendungen verzichten, die über SSL-Verbindungen auf diese Dienste zugreifen (u. a. Safari, iMessage, Facetime und Apple Mail).

Weitere Links:

Aufwerter für Campus-Card

14.02.2014

Im neuen Ricoh-Printcenter im Untergeschoss des Rechenzentrums wurde auf Initiative des URZ ein Campus-Card-Aufwerter installiert. Um einen problemfreien und wartungsarmen Betrieb des Gerätes zu garantieren, ist nur eine Aufwertung mit Visa- oder EC-Karte möglich.

Lesen Sie mehr...

BSI warnt vor umfangreichem Identitätsdiebstahl – Achten Sie auf die Wahl Ihres Passworts

22.01.2014

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor den Folgen eines umfangreichen Identitätsdiebstahls, der 16 Millionen E-Mail-Adressen und Passwörter umfasst. Über den Diebstahl selbst sind keine weiteren Informationen veröffentlicht worden, allerdings stellt das BSI einen neuen Dienst zur Verfügung, über den geprüft werden kann, ob die eigene E-Mail-Adresse in den 16 Millionen Datensätzen enthalten ist oder nicht. Zu erreichen ist der Dienst inklusive Nutzungshinweisen über die folgende URL: https://www.sicherheitstest.bsi.de/

Dieser Vorfall unterstreicht einmal mehr, dass die Mehrfachverwendung von Passwörtern und insbesondere in der Kombination von Benutzername (z. B. E-Mail) und Passwort ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellt.

Hier finden Sie weitere Hinweise zur IT-Nutzung.

bwSync&Share als einheitlicher Landesdienst

16.01.2014

Bei der Einführung der Uni-ID haben wir Sie schon darauf vorbereitet, dass es neue Landesdienste in Baden-Württemberg geben wird, die Sie mit Ihrer Uni-ID nutzen können. Den Anfang macht ein landeseinheitlicher Dienst bwSync&Share auf der Basis von PowerFolder, der am KIT in Karlsruhe angeboten wird. Er löst die Heidelberger PowerFolder-Testumgebung ab, die zum 31.1.2014 außer Betrieb gehen wird. Der Dienst bwSync&Share ist ein Online-Speicherdienst, der Beschäftigten und Studierenden der Universitäten und Hochschulen im Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt wird. Es können Daten zwischen verschiedenen Nutzern, Desktop-Computern und mobilen Endgeräten synchronisiert und gleichzeitig am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gesichert werden. Der Datenzugriff kann dabei mit Hilfe von Sync&Share-Klienten für die Betriebssysteme Windows, Mac OS, Linux, Apple iOS und Android sowie plattformübergreifend per Webbrowser erfolgen.

Lesen Sie mehr...

Start ins Berufsleben – neue Ausbildungsplätze für das Jahr

13.01.2014

Wir bieten zum 01.09.2014 neue Stellen für die Ausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration bei uns am Universitätsrechenzentrum (URZ) an. Wenn Dich die Welt der Informations- und Telekommunikationstechnologie begeistert und Du Lust auf eine spannende Ausbildung in der Praxis hast.

Lesen Sie mehr...

2013

Öffnungszeiten zwischen den Jahren

06.12.2013

Liebe Nutzer, wir möchten Sie informieren, dass das URZ-Gebäude mit allen Serviceeinrichtungen vom 23.12.2013 bis zum 01.01.2014 geschlossen bleibt. Ab dem 02.01.2014 sind URZ-Gebäude, Sekretariat, Infoservice und Poolräume wieder für Sie geöffnet. Unser Druckerraum mit bedientem Ricoh-Servicepoint öffnet wieder am 07.01.2014. Unsere regulären Öffnungszeiten finden Sie hier. Wir wünschen Ihnen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Uni-ID für Uni-Mitarbeiter: Mit nur einem Zugang URZ-Dienste und landesweite Dienste nutzen

18.11.2013

Jüngst haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universität Heidelberg ihre „Uni-ID“ erhalten: Dies ist eine Identifikationsnummer, die den Zugang zu IT-Diensten sowohl universitätsweit (über das URZ) als auch zu den angebotenen Diensten der anderen Universitäten im Land Baden-Württemberg ermöglicht. Die Uni-ID wurde den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit der Hauspost zugesandt, in einem weiteren Schreiben folgte der Code für die Freischaltung. Bitte beachten Sie: Bereits bestehende Accounts und Projektnummern bleiben unabhängig von der neuen Uni-ID natürlich weiterhin bestehen! Momentan sind wir in Phase I der Umsetzung der Uni-ID, es kann also vereinzelt Sonderfälle geben, die bislang noch nicht berücksichtigt sind. Lesen Sie mehr...

Ausspähung von Kundendaten der Firma Adobe - Passwortänderung empfohlen

12.11.2013

Jüngst ist eine große Zahl von Kundendatensätzen der Firma Adobe ausgespäht und veröffentlicht worden - dies betraf auch Angehörige der Universität Heidelberg. Wenn Ihr Kundenkonto betroffen ist, sind Sie bereits per E-Mail von uns informiert worden. In diesem Fall ist davon auszugehen, dass das von Ihnen verwendete Passwort ebenfalls offengelegt ist. Ändern Sie das Passwort Ihres Adobe-Accounts unbedingt. Falls Sie das Passwort auch für andere Konten verwendet haben, ist es ratsam, auch das Passwort der anderen Konten umgehend zu ändern. Generell möchten wir den Vorfall zum Anlass nehmen, die Angehörigen der Universität zu erinnern, keine gleichen Passwörter für verschiedene Dienste zu verwenden. Lesen Sie mehr...

Semesterstart: Das URZ auf der Studienauftaktmesse

13.10.2013

Das neue Semester ist da! Auch das URZ war auf der diesjährigen Studienauftaktmesse wieder vertreten: Am Stand gab's für alle interessierten Erstsemester Beratung zu verschiedensten technischen und IT-Themen und Informationen zu unserem Angebot für Studierende. Gern angenommen wurde vor allem unser Angebot, Studierenden direkt vor Ort auf Ihrem Laptop WLAN für den Campus einzurichten. Falls Sie bei der Studienauftaktmesse nicht dabeisein konnten, hält das URZ Sie das Faltblatt "Unser Angebot für Studierende" bereit. Lesen Sie mehr...

Semesterstart: Was Sie als Erstsemester wissen sollten

10.09.2013

Schultüte

Zu Ihrem Start ins erste Semester erhalten Sie vielleicht keine Schultüte mehr. Das URZ hält aber für Sie das Faltblatt "Unser Service für Studierende" bereit! Darin haben wir alles zusammengestellt, was Sie als Erstsemester wissen müssen: Welche Dienste wir am Rechenzentrum für Sie anbieten und wie Sie möglichst schnell loslegen können. Holen Sie sich unser Faltblatt bei uns im URZ-Gebäude oder klicken Sie hier für die elektronische Version. Oder kommen Sie zur Studienauftaktmesse am 14. Oktober und lassen sich am URZ-Stand gleich noch Ihr Laptop fit machen für WLAN auf dem Campus.

Neuer Supercomputer für das URZ

28.07.2013

Dass das URZ einen Erweiterungsbau in Form dreier zusätzlicher Maschinenräume erhalten wird, berichteten wir bereits. Die Universität Heidelberg bekommt darüber hinaus einen neuen „Supercomputer“, einen Verbund von mehreren Hochleistungsrechnern. Der sogenannte High-Performance Computing Cluster wird mit fünf Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Baden-Württemberg sowie aus Universitätsmitteln finanziert. Zuvor hatten der Gutachterausschuss der DFG und das baden-württembergische Wissenschaftsministerium einen Antrag des URZ und des IWR gemeinsam mit dem Rechenzentrum der Universität Mannheim positiv begutachtet. Lesen Sie mehr...

Vorsicht bei der Speicherung zentraler Passwörter auf öffentlichen Servern

22.07.2013

Vor dem Hintergrund des jüngsten Abhörskandals rund um PRISM und der NSA trat jetzt folgende Problematik in den Vordergrund: Insbesondere bei Smartphones oder Tablets mit Android-Betriebssystem lauert die Gefahr, dass über die Funktion „Meine Daten sichern“ persönliche Passwörter auf Servern der Firma Google abgespeichert werden. Im universitären Kontext wird dies vor allem brisant, wenn ein einziges zentrales Passwort gleichzeitig den Zugang zu mehreren Diensten eröffnet, wie beispielsweise eduroam, E-Mail, LSF sowie internen Dateisystemen oder Datenbanken. Lesen Sie mehr...

Hinweise zur Universitäts-E-Mail-Adresse für Studierende

17.07.2013

Als Studierende oder Studierender erhalten Sie eine E-Mail-Adresse der Universität Heidelberg zur Verwendung für Studienzwecke. Sie sind verpflichtet, diese Adresse auch aktiv zu nutzen - und vorher Kenntnis von der E-Mail-Ordnung der Universität zu nehmen. Nicht erlaubt ist beispielsweise eine Verwendung der Adresse für studienferne - wie etwa kommerzielle - Zwecke. Bitte beachten Sie auch die so genannte „E-Mail-Netiquette“, die unter anderem „den guten Ton“ beim Verfassen von Nachrichten beschreibt. Lesen Sie mehr...

100G-Datenverbindung zwischen KIT Karlsruhe und URZ

11.07.2013

Es ist soweit: Anfang Juli ging die Daten-Weitverkehrsstrecke zwischen dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Heidelberg mit einer Datenrate von 100 Gigabit pro Sekunde (100G) in Betrieb. Diese Geschwindigkeit ist rund 10.000fach schneller als eine übliche private Internetverbindung. Das Land investierte 500.000 Euro für die Verbindung: In den kommenden Jahren sollen alle neun Landesuniversitäten mit 100G vernetzt werden. An beiden Standorten, dem KIT und dem URZ, existieren Router („Vermittlungsstationen“), die es erlauben, weitere Speicher oder auch weitere Einrichtungen mit mehrmals 100 Gigabit pro Sekunde an diese neu geschaffene Infrastruktur anzuschließen. Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg...

Land gibt Startsignal für Ausbau des URZ-Gebäudes

26.06.2013

Das Rechenzentrum der Universität Heidelberg wird in Zukunft über vier großflächige Maschinenräume verfügen. Vom Finanzausschuss des Landtags kam das einstimmige Startsignal zu einer signifikanten Flächenerweiterung des jetzigen Maschinenraums um drei weitere Räume für das Rechenzentrum. So sollen allein 160 Quadratmeter Fläche zur Unterbringung dezentraler Instituts-Cluster und -Server zur Verfügung stehen. Ein weiterer Maschinenraum wird eigens für die Unterbringung von Hochleistungsrechnern eingerichtet: Im Rahmen des bwGRiD-Nachfolgeprojekts bwHPC wird im URZ schon bald ein High-Performance-Computing-Cluster im Wert von fünf Millionen Euro aufgestellt. Lesen Sie mehr...

Das URZ auf der ISC 2013

15.06.2013

Vom 16. bis 20 Juni 2013 findet in Leipzig die International Supercomputing Conference (ISC) 2013 statt - mit Vorträgen, Tutorials, Postern und Ständen rund um das Thema Supercomputing. Unter den Teilnehmenden sind sowohl namhafte Firmen als auch Vertreter von Universitäten und Forschungseinrichtungen aus aller Welt - und auch das URZ ist mit dabei. Zusammen mit dem IWR, dem Institut für Wissenschaftliches Rechnen, dem EMCL (Engineering Mathematics and Computing Lab) und dem HITS, dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien, vertritt es auf der Konferenz die Universität Heidelberg. Lesen Sie mehr...

Das URZ hat einen neuen gesamtverantwortlichen Direktor

17.05.2013

Prof. Dr. Vincent Heuveline ist seit dem 1. Mai 2013 wissenschaftlicher sowie neuer gesamtverantwortlicher Direktor des URZ. Der gebürtige Franzose wechselte von Karlsruhe nach Heidelberg. In Karlsruhe war er Mitglied im leitenden Direktorium des SCC (Steinbuch Centre for Computing) am KIT (Karlsruher Institut für Technologie). Seine 2009 am KIT gegründete Forschungsgruppe EMCL (Engineering Mathematics and Computing Lab) nahm Prof. Heuveline mit nach Heidelberg ans IWR (Institut für Wissenschaftliches Rechnen), wo er seit Mai die W3-Professur „Wissenschaftliches Rechnen“ an der Fakultät für Mathematik und Informatik inne hat. Lesen Sie mehr in der neuesten UPDATE-Ausgabe des URZ...

Das Ende einer Ära: Nachruf auf unseren Modem-/ISDN-Service

18.02.2013

Seit über zwanzig Jahren betrieb das URZ einen Modem- und später auch ISDN-Zugang für streckenweise über 300 Nutzer gleichzeitig. Dieser Modemzugang war anfangs einer der wenigen und später einer der kostengünstigsten Wege in das entstehende Internet. Zu Beginn dieser Zeit waren Begriffe wie "DSL" oder "Flatrate" noch nicht besetzt, eine Internetseite zu laden konnte schon mal mehrere Minuten (wenn nicht noch länger) in Anspruch nehmen. Nun ist die Zeit gekommen, wo wir uns von unserem letzten Modem-/ISDN-Einwahlserver verabschieden. Er war über 15 Jahre rund um die Uhr in Betrieb. Lesen Sie mehr...

Testphase für den URZ PowerFolder : Jetzt verlängert bis zum 01.08.2013

01.02.2013

Mitarbeiter der Universität Heidelberg können derzeit das PowerFolder-Inhouse-Cloudsystem des URZ testen: Es wird im Rahmen des Landesdatenspeicherprojekts "LSDF" (Teilprojekt "bwSync&Share") angeboten und ermöglicht, Daten weltweit zu synchronieren, Backups von eigenen Daten zu erstellen und Daten über gemeinsamen Zugang mit Kollegen zu teilen. Die Daten liegen dabei nicht auf einem unbekannten Server, sondern innerhalb des URZ auf einem sicheren Cloud-Clustersystem: Somit ist gewährleistet, dass auch Verwaltungs- und Forschungsdaten die Universität Heidelberg nicht verlassen. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite http://pf.urz.uni-heidelberg.de mit URZ-Benutzerkennung und Passwort. Der Zugriff auf PowerFolder kann aus Windows, Mac OS, Linux, Apple iOS und Android sowie plattformübergreifend per Webbrowser erfolgen. Das URZ hat PowerFolder bereits selbst getestet und öffnet nun - verlängert bis zum 01. August 2013 - den Testbetrieb uniweit für alle Mitarbeiter. Während der Testphase läuft der Dienst stabil, auch wenn wir noch keine vollständige Garantie für die Verfügbarkeit des Dienstes und die Datensicherheit geben können. Lesen Sie mehr...

2012

Weihnachtlich…

17.12.2012

… wird es dieser Tage und wir möchten Sie über unsere Öffnungszeiten zwischen den Jahren informieren: Bis zum 22. 12. 2012 ist das URZ regulär für Sie geöffnet, vom 24.12. bis zum 01.01.2013 ist das Gebäude geschlossen und ab dem 02.01.2013 sind Gebäude, Sekretariat, Infoservice und Druckerpool wieder regulär geöffnet. Einzige kleine Änderung: Der Infoservice in der Altstadt (UB-Gebäude) bleibt noch bis zum 04.01. geschlossen und ist ab dem 07.01. wieder regulär geöffnet. Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr! Unsere regulären Öffnungszeiten finden Sie hier…

Mitarbeiter der Universität Heidelberg können ab sofort den URZ PowerFolder testen

03.12.2012

Das PowerFolder-Inhouse-Cloudsystem des URZ wird im Rahmen des Landesdatenspeicherprojekts LSDF (Teilprojekt „bwSync&Share“) angeboten. Es ermöglicht, Daten weltweit zu synchronieren, Backups von eigenen Daten zu erstellen und Daten über gemeinsamen Zugang mit Kollegen zu teilen. Die Daten liegen dabei nicht auf einem unbekannten Server, sondern innerhalb des URZ auf einem sicheren Cloud-Clustersystem: Somit ist gewährleistet, dass auch Verwaltungs- und Forschungsdaten die Universität Heidelberg nicht verlassen. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite http://pf.urz.uni-heidelberg.de mit URZ-Benutzerkennung und Passwort. Der Zugriff auf PowerFolder kann aus Windows, Mac OS, Linux, Apple iOS und Android sowie plattformübergreifend per Webbrowser erfolgen. Das URZ hat PowerFolder getestet und möchte bis zum 31.01.2013 den Testbetrieb für alle Mitarbeiter uniweit öffnen. Während der Testphase läuft der Dienst stabil, auch wenn wir noch keine umfassende Garantie für die Verfügbarkeit des Dienstes oder die Sicherheit Ihrer Daten abgeben können. Lesen Sie mehr...

Die neuen URZ-Ordnungen sind online

16.11.2012

Die rechtlichen Grundlagen und Verordnungen für das URZ (Verwaltungs- und Benutzungsordnung, Entgeltordnung, Betriebsordnung) sind überarbeitet und aktualisiert worden. Die neuen Versionen wurden jetzt vom Senat und der IuK-Kommission des Rektorats beschlossen. Neu hinzugekommen ist eine E-Mail-Nutzungsordnung, welche die Kommunikation der Universität mit ihren Mitgliedern und Angehörigen über E-Mail ermöglicht und regelt. Bitte beachten Sie, dass Sie als Nutzer von URZ-Diensten unsere Ordnungen zur Kenntnis nehmen sollten. Zu den Ordnungen geht's hier...

Achtung: Neue Antivirensoftware an der Universität zum 01.12.2012

17.08.2012

Nach langjähriger Nutzung der Antivirensoftware Sophos läuft die Lizenz, mit der wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben, zum 30.11.2012 endgültig aus. Da die Universität am „Microsoft Landesvertrag Baden-Württemberg“ teilnimmt und dieser die Nutzung der Antivirensoftware System Center Endpoint Protection (kurz: SCEP) beinhaltet, müssen bis Ende November entsprechend alle Rechner, auf denen derzeit Sophos installiert ist, auf SCEP umgestellt werden. Die Umstellung erfolgt durch die EDV-Beauftragten der einzelnen Institute und Einrichtungen. SCEP gibt es für Windows-, Mac- und LINUX-Systeme. Weitere Information sowie den Link zum Download von SCEP finden Sie hier.

Microsoft Landeslizenz für Mitarbeiter der Universität Heidelberg

06.08.2012

Seit kurzem gibt es die Microsoft Landeslizenz für Baden-Württemberg, an der sich auch die Universität Heidelberg beteiligt. Das Microsoft-Campus-Agreement umfasst im Wesentlichen ein Betriebssystem-Update, das Microsoft-Office-Paket und Zugriffsrechte auf verschiedene Server (z. B. Exchange, Sharepoint). Weitere Information finden Sie hier. Mitarbeiter können die Software ab sofort nach den ausgehandelten Konditionen nutzen, die Softwareverteilung läuft über die EDV-Beauftragten der einzelnen Institute und Einrichtungen. Sie sind EDV-Beauftragter? Dann melden Sie sich hier an, um die Software samt Produktschlüssel herunterzuladen und damit die Mitarbeiter-Arbeitsplätze Ihrer Einrichtung auszustatten. Lesen Sie mehr...

Aktualisierte Version: Faltblatt „Unser Angebot für Studierende“:

03.08.2012

Frisch aus dem Druck ist nun die Version "August 2012" von unserem Faltblatt „Unser Angebot für Studierende“ erhältlich. Es vermittelt vor allem StudienanfängerInnen einen Überblick, welche Dienste das URZ anbietet. Um diese nutzen zu können, benötigen Sie Ihre Uni-ID, die auf Ihrem Studierendenausweis aufgedruckt ist. Auf der Seite http://freischalten.uni-hd.de können Sie Ihre Uni-ID aktivieren. Dabei bestimmen Sie ein Passwort, das geheim bleiben muss, und generieren Ihre E-Mail-Adresse. Nächste Schritte? Lesen Sie unser Faltblatt! Es wird Ihnen bei Ihrer Immatrikulation ausgegeben, liegt aber auch im URZ aus oder ist als pdf verfügbar. Bei allen Fragen ist der URZ-Infoservice Ihr erster Ansprechpartner. Lesen Sie mehr...

Neu: Online-Bewerbungsportal für das Deutschlandstipendium

30.07.2012

Mit dem Deutschlandstipendium unterstützt die Universität Heidelberg den talentierten wissenschaftlichen Nachwuchs. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2012/13 läuft noch bis zum 31.08.2012. Was ist neu? Seit kurzem steht das Portal der Universität Heidelberg für das Deutschlandstipendium online zur Verfügung: Die Bewerber schicken hierüber ihre Bewerbung elektronisch ab. Realisiert hat das URZ das Portal auf Basis der Deutschland-Stipendium-Software DSTIP. Sie wurde von der Firma valucon entwickelt. Mehr zum Bewerbungsverfahren für das kommende Wintersemester 2012/2013 lesen Sie hier... Lesen Sie mehr...

Word-Sonderkurs „Formatvorlagen und Verzeichnisse“ am 31. Juli 2012

16.07.2012

Speziell für alle, die planen, eine größere Arbeit mit "Microsoft Word" zu verfassen, bietet das URZ aufgrund der großen Nachfrage den Kurs "Formatvorlagen und Verzeichnisse" zum zweiten Mal in diesem Jahr an. Am 31. Juli von 9.15 Uhr bis 12.30 Uhr geht URZ-Mitarbeiterin und Kursleiterin Henriette Höhle insbesondere darauf ein, wie Formatvorlagen erstellt, geändert und angewendet werden, wie sich Fußnoten einarbeiten lassen und wie Inhalts- und Abbildungsverzeichnisse automatisch generiert werden. Vorkenntnisse im Umgang mit Word 2007 oder 2010 sind für diesen Kurs unbedingt erforderlich. Um sich anzumelden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Kursleiterin (henriette.hoehle@urz.uni-heidelberg.de). Lesen Sie mehr...

URZ-Leiter Michael Hebgen in Arbeitsgruppe des Wissenschaftsministeriums berufen

03.07.2012

Prof. Michael Hebgen, Leiter des Rechenzentrums der Universität Heidelberg (URZ), wird ab sofort in der Arbeitsgruppe „E-Science/ Forschungsdatenmanagement“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) mitarbeiten. Ziel der Arbeitsgruppe ist die Erstellung eines Maßnahmenplans, wie künftig das Forschungsdatenmanagement der Universitäten in Baden-Württemberg vom Land unterstützt werden kann. Auch Mitglieder der Universitäten Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart, Hohenheim, Tübingen und Mannheim werden an dem Konzept mitarbeiten. Lesen Sie mehr...

Vorankündigung: Änderungen im zentralen URZ-Druckerpool zum September 2013

19.06.2012

Zum Ende des Sommersemesters 2013 wird das URZ die Betreuung des zentralen Druckerpools einstellen. Die Drucker des Pools werden im Sommer 2013 das Ende ihrer Betriebs- und Wartungszeit erreichen. Leider steht die Möglichkeit einer Neubeschaffung von Druckern inklusive Wartungsvertrag durch Bundes- oder Landesmittel nicht mehr zur Verfügung. Daher plant das URZ, seinen gesamten Druckservice zum Ende des Sommersemesters an die Firma Ricoh mit ihrer „FollowMe“-Drucklösung abzugeben. Lesen Sie mehr...

Rückmeldung fürs Wintersemester hat begonnen

17.06.2012

Die Rückmeldefrist für das kommende Wintersemester 2012/13 hat begonnen und läuft noch bis zum 15.07.2012. Mit dem Online-Service der Universität Heidelberg können Sie in LSF online per Lastschrift Ihre Gebühren bezahlen und sich rückmelden. Anschließend können Sie Ihre Bescheinigungen ausdrucken. Sie können Ihre Gebühren auch per Überweisung bezahlen. Es dauert einige Tage, bis Ihre Zahlung im System angezeigt wird. Sobald das System die Zahlung angenommen hat, werden Sie automatisch rückgemeldet. Mit Beginn der Rückmeldefrist steht hierfür die Funktion „Rückmeldung, Gebühren und Beiträge“ zur Verfügung. Nähere Erläuterungen finden Sie nach der Anmeldung bei LSF unter: Dokumentation -> Dokumentation für den Online-Service für Studierende. Hier gehts zum LSF...

Daten und Fakten über das URZ

17.05.2012

Zusätzlich zu unseren Faltblättern „Angebot für Studierende“, „Angebot für Mitarbeiter", “Empfehlungen zur IT-Sicherheit“, „Mobil ins Internet“ und „Leitfaden für Institute und Einrichtungen“ gibt es jetzt auch das Faltblatt „Daten und Fakten - das URZ im Portrait“. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über das URZ komprimiert auf zwei Seiten. Das Faltblatt vermittelt einen Überblick über unser Tätigkeitsfeld, über Kontakt- und Informationswege, Organisation des URZ und Angebotsportfolio. Lernen Sie uns kennen...

Girls' Day 2012 - Das URZ war wieder dabei

26.04.2012

Am 26. April hat der Girls' Day 2012 stattgefunden. Auch das URZ hat sich wieder beteiligt. Es gab zwei Workshops für interessierte Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 13: Videodreh und -schnitt und, ganz neu, einen HTML-Workshop. Angeboten wurden die Workshops am URZ wie jedes Jahr über die Girls' Day Website. Dort waren sie bereits innerhalb weniger Tage ausgebucht. 16 Schülerinnen kamen zum Girls' Day ins Rechenzentrum und erteilten uns anschließend die Noten „gut“ und „sehr gut"“ für die Gestaltung des Tagesprogramms. Lesen Sie mehr...

Das URZ wünscht frohe Ostern!

03.04.2012

Osterhase

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage, so dass Sie am 16.04. erholt ins Sommersemester 2012 starten können! Ein Hinweis zum neuen Semester: Fragen zur Studiumsverwaltung, zu TAN-Listen, Gebührenbescheiden oder Studienbescheinigungen mailen Sie bitte an sos-team@listserv.uni-heidelberg.de. Unsere Faltblätter „Angebot für Studierende“ und „Angebot für Mitarbeiter“ liegen in aktualisierter Version aus und sind elektronisch verfügbar (www.urz.uni-heidelberg.de/presse-und-medien, rechte Spalte). Auch die neue UPDATE, Ausgabe 07, erscheint zum Semesterstart. Und noch ein Hinweis zum Schluss: Die Mac-Rechner im URZ-Medienzentrum sind mit neuen Grafikkarten, neuen Brennern und neuer Software ausgestattet - schauen Sie doch mal wieder vorbei!

Word-Sonderkurs „Formatvorlagen und Verzeichnisse“ am 27. März 2012

15.03.2012

Speziell für alle, die planen, eine größere Arbeit mit "Microsoft Word" zu verfassen, bietet das URZ kurzfristig den Kurs "Formatvorlagen und Verzeichnisse" an. Am 27. März von 9.15 Uhr bis 12.30 Uhr geht URZ-Mitarbeiterin und Kursleiterin Henriette Höhle insbesondere darauf ein, wie Formatvorlagen erstellt, geändert und angewendet werden, wie sich Fußnoten einarbeiten lassen und wie Inhalts- und Abbildungsverzeichnisse automatisch generiert werden. Vorkenntnisse im Umgang mit Word 2007 oder 2010 sind für diesen Kurs unbedingt erforderlich. Um sich anzumelden, klicken Sie bitte hier und scrollen hinunter bis zum gewünschten Kurs. Lesen Sie mehr...

URZ-Kurse im Sommersemester 2012

27.02.2012

Sie möchten sich in Adobe Photoshop einarbeiten, mehr über EndNote lernen oder Hilfe bei der Verwendung von Statistik-Programmen in Anspruch nehmen? Sie verfassen in Kürze eine eine größere Arbeit in Word und möchten erfahren, wie man Inhaltsverzeichnisse anlegt und mit Formaten arbeitet? Oder Sie arbeiten sich gerade in das CMS Imperia ein und brauchen Starthilfe? Kein Problem! Wenn Sie Studierender oder Mitarbeiterin/Mitarbeiter der Universität Heidelberg sind, können Sie sich kostenfrei für unsere URZ-Software-Kurse anmelden, in denen wir Ihnen unsere fundierte und jahrelange Anwendungs-Erfahrung weitergeben möchten. Das neue Kursprogramm ist nun online - einfach dem Link folgen und bis „Sommersemester 2012“ scrollen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, sich für die Kurse direkt anzumelden und zu prüfen, ob Sie einen Platz erhalten haben. Lesen Sie mehr...

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen

27.01.2012

... im Gegenteil, mit uns können Sie rechnen! :-) Die Neuauflage unseres Faltblatts für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir wieder randvoll gepackt mit Hinweisen zu den URZ-Diensten und Services, die für Beschäftigte der Universität angeboten werden. Lesen Sie, wie Sie von Anfang an vorgehen, um Ihren Arbeitsplatz betriebsbereit zu machen (Benutzerkennung, E-Mail, Speicherplatz, Drucken, Telefondienste, Software und Lizenzen) und im Datennetz der Universität zu arbeiten (LAN, WLAN, eduroam). Sie möchten unseren GRiD-Cluster für große Rechenaufträge nutzen oder eine Videokonferenz durchführen? Sie möchten Web-Seiten mit Imperia erstellen und brauchen Unterstützung? Sie möchten einen Kurs belegen oder auch einen URZ-Raum für den universitären Lehrbetrieb reservieren? Hilfe zu diesen und weiteren Fragen finden Sie in unserem Faltblatt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es liegt im URZ aus und ist im Infoservice zu bekommen Zum PDF des Faltblatts geht es hier...

Neu: Das bwGRiD-Portal

12.01.2012

Wenn Sie für Ihr Forschungsprojekt eine außergewöhnlich hohe Rechenleistung benötigen, ist bwGRiD für Sie das Richtige: Im Rahmen der D-Grid-Initiative stellt das Baden-Württemberg-Grid (bwGRiD) mehr als 12.000 Cores an acht Universitäten und Einrichtungen innerhalb Baden-Württembergs zur Verfügung. Auch Heidelberg ist mit dabei (wir berichten regelmäßig in UPDATE). Um Ihnen den Zugang zu den GRiD-Rechnern so einfach wie möglich zu machen, gibt es jetzt das bwGRiD-Portal mit der Möglichkeit zum direkten Login an allen Standorten. Über das Portal können Sie Jobs abschicken und überwachen, standortübergreifend mit Dateien arbeiten und in technischen Fragen Support von „Dr. Nick“ (siehe links) erhalten. Die Formalitäten, um das bwGRiD nutzen zu können, sind schnell erledigt. Übrigens: Am Mittwoch, dem 1. Februar 2012 findet von 16.15 Uhr bis 18 Uhr ein bwGRiD-Portal-Workshop statt (URZ, INF 293, PC-Raum 118). Lesen Sie mehr...

2011

Listserv erleichtert das Mailen „im großen Stil“

20.12.2011

Immer mal wieder wollen wir Ihnen den Dienst "Listserv" in Erinnerung rufen oder, falls noch unbekannt, vorstellen: Listserv ist ein E-Mail-Verteiler, den das URZ den Beschäftigten der Universität Heidelberg zur Verfügung stellt. Hierüber kann jeder Mitarbeiter E-Mail-Listen anlegen, was die häufige Kommunikation mit mehreren E-Mail-Empfängern (zum Beispiel mit Projekt- oder Themenbezug) erleichtert. Den Antrag auf Einrichtung einer Liste können Sie online stellen. Für die Verantwortlichen einer Liste ("List-Owner") gibt es online eine Einführung über bestehende Möglichkeiten der Administration. E-Mail-Listen können von Ihrem Owner je nach Bedarf konfiguriert werden, Mitglieder der Liste können jederzeit hinzugefügt oder gelöscht werden. Es gibt geschlossene Listen oder auch offene ("public lists"). Zu Such-Zwecken besteht eine Übersicht über alle Listen innerhalb der Universität. Seit einigen Wochen sind public lists des Listserv auch als RSS-Feed zu lesen. Um beispielsweise Nachrichten der URZ-Info-Liste künftig zu abonnieren, klicken Sie hier.

Word-Kurs für Studierende vom 9. bis 11. Januar 2012

20.12.2011

Das URZ bietet vom 9. bis zum 11. Januar 2012 einen dreitätigen Kurs "Microsoft Office Word" an, der speziell für Studierende ausgerichtet ist. Der Kurs ist für Anfängerinnen und Anfänger gedacht, die sich schnell und intensiv in Word einarbeiten möchten, um in der Zukunft mit dem Programm ihre Hausarbeiten und Abschlussarbeiten zu erstellen. Kursleiterin Henriette Höhle behandelt im Kurs unter anderem das Erstellen von Formatvorlagen, um mit automatischen Verzeichnissen zu arbeiten, die manuelle Formatierung, Erstellen und Einfügen von Tabellen sowie Grundsätzliches zum Layouten in Word, also Grafiken und Text einfügen und gestalten. Sichern Sie sich noch einen Platz im Word-Kurs! Zum Kursprogramm und zur Anmeldung geht es hier...

Immer aktuell: Das Thema IT-Sicherheit

13.12.2011

Für uns als Rechenzentrum ist es wichtig, Sie immer wieder für die Gefahren zu sensibilisieren, die im täglichen Umgang mit elektronischer Datenverarbeitung lauern. Sie haben auf der Straße einen USB-Stick gefunden? Bitte nicht in Ihren Rechner einstöpseln, denn so könnten Sie diesen mit einer Schadsoftware infizieren. Umgekehrt - Sie haben Ihren USB-Stick verloren? Dann sind die Daten darauf hoffentlich mit einem Passwort geschützt, denn sonst hat der Finder leichten Zugriff auf Ihre privaten Unterlagen, Fotos, Bankdaten, oder was auch immer vorstellbar ist. Sie haben eine E-Mail von Unbekannt mit einem pdf-Anhang bekommen? Nein, bitte klicken Sie diesen nicht an! Das weiß jeder, denken Sie? Erst jüngst berichtete Spiegel online über gehäufte Fälle in Firmen, die genau deshalb gehackt werden konnten. Sie glauben, Spam ist kein Thema mehr? Nun, das liegt einerseits an der sehr effektiven Spam-Abwehr des URZ. Weiterhin ist golem zufolge eine Tendenz feststellbar, dass E-Mail-Spam zurückgeht und dafür gezielte Attacken auf facebook, twitter und co. für Spam-Verbreitung sorgen. Was Virenabwehr angeht, ist das URZ auf dem neuesten Stand: Unsere Antivirus-Software Sophos haben wir im Dezember auf die Version 10.0 hochgerüstet. Sie möchten einen Überblick zum Thema IT-Sicherheit und wie Sie sich schützen können? Hier geht's zum frisch aktualisierten URZ-Faltblatt "Unsere Empfehlungen für ihre IT-Sicherheit", das ab Januar auch wieder als Print-Version verfügbar ist.

Lieber auf dem Weihnachtsmarkt

05.12.2011

... sind Sie dieser Tage anstatt im URZ? Gut, dann brauchen wir ja kein ganz so schlechtes Gewissen zu haben, Ihnen unsere leicht verkürzten Öffnungszeiten im Dezember und Januar mitzuteilen. Am 24. und 31.12.2011 bleibt das Rechenzentrum vollständig geschlossen. Vom 27. bis 30.12. öffnet der Infoservice im URZ-Gebäude für Sie von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und ab dem 02.01.2012 gelten hier wieder die normalen Öffnungszeiten. Der Infoservice in der UB bleibt dagegen noch bis zum 05.01.2012 geschlossen. Ab dem 09.01.2012 haben dann alle Anlaufstellen des URZ wieder regulär geöffnet. Wir wünschen Ihnen einen schönen Jahresausklang! Kommen Sie gut in 2012 an! Ihr URZ. Hier geht es zur Übersicht aller Öffnungszeiten am URZ...

Adobe Creative Suite: Info-Veranstaltung am 06.12. im URZ

24.11.2011

Am Dienstag, dem 06.12.2011 findet im URZ eine Adobe-Informations-Veranstaltung ("Adobe Campus Tour 2011") statt: Eingeladen sind alle Interessierten, präsentiert wird die Veranstaltung von der asknet AG und Adobe. Beginn ist um 12.15 Uhr. Es werden Vorträge mit Anwendungsbeispielen rund um das Programmpaket Creative Suite 5.5 geboten. Zur CS 5.5 gehören zum Beispiel InDesign, Photoshop und Dreamweaver. Auch die Themen Lizenzierung und Beschaffung werden angesprochen. Die Agenda der Veranstaltung und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Nun gibt's auch zwei Validierungsstationen im Neuenheimer Feld

20.10.2011

Validierungsstation

Sie kommen selten in die Altstadt, da ein Großteil Ihrer Studienveranstaltungen im Neuenheimer Feld stattfindet? Kein Problem, denn ab sofort stehen Ihnen nun auch zwei Validierungsstationen in der Zentralmensa im Neuenheimer Feld zur Verfügung. Bislang gab es nur die beiden Validierungsstationen in der ZUV. Die Validierungsmaschine überschreibt das Gültigkeitsdatum auf den Studierendenausweisen und aktualisiert es. Dies ist möglich, sobald sich der oder die Studierende rückgemeldet und den Semesterbeitrag bezahlt hat. Dann "radiert" die Maschine das alte Datum auf der Rückseite Ihres Ausweises aus und überdruckt es mit dem aktuellen Datum des Semesters. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Validierungsstationen NICHT zur Freischaltung Ihrer Uni-ID oder zum Aufladen Ihres Kontos da sind. Die Stationen können derzeit nur von den Studierenden der Universität genutzt werden, nicht von PH-Studierenden.

UPDATE Nr. 06 ist da!

13.10.2011

Die neueste UPDATE-Ausgabe ist aus dem Druck: Lesen Sie darin Aktuelles zum Umbau des großen URZ-Maschinensaals, unsere „Doppelseite“ über „MetaDirectory“und „Identity Management“, ein Portrait des Archivs der Universität Heidelberg, Tipps zum barrierefreien Aufbau von Websites und vieles mehr. Wie wir erfahren haben, hat der Versand der Ausgaben diesmal nicht ganz reibungslos geklappt. Das tut uns leid! Alle, die keine UPDATE-Ausgabe per Post erhalten haben, finden hier die elektronische Ausgabe. Außerdem liegt UPDATE im URZ und an zentralen Stellen der Universität aus. Wir wünschen viel Freude beim Lesen! Zum Archiv aller UPDATE-Ausgaben geht es hier...

Für Kurzentschlossene: Noch Plätze frei im Power-Point-Kurs!

11.10.2011

Vom 17. bis 19. Oktober 2011 findet im URZ wieder der dreitägige Power-Point-Kompaktkurs statt. Sie möchten noch teilnehmen? Dann melden Sie sich schnell an, einige wenige Plätze sind noch zu haben! Kursleiterin Henriette Höhle verfügt über langjährige Erfahrung mit den Office-Programmen. Sie empfiehlt den Kurs allen Studierenden und MitarbeiterInnen, die häufig mit Präsentationen oder auch Bildbearbeitung zu tun haben. Der Kurs ist für Anfänger geeignet, Grundkenntnisse in Microsoft Windows werden vorausgesetzt. Zum Kursprogramm und zur Anmeldung geht es hier...

EDUcation ROAMing – WLAN weltweit

04.10.2011

Wünschen Sie sich auch, mit einer einzigen Konfiguration einen sofort aktiven WLAN-Internet-Zugang sowohl in Heidelberg als auch an vielen Unis und Forschungseinrichtungen in Europa und sogar weltweit zu haben? Wir haben an der Verwirklichung dieses Wunsches gearbeitet und bieten nun – wie viele andere Unis weltweit ebenfalls – „eduroam“ an. Lesen Sie mehr...

Landesprojekt LSDF: Erste Tests zur Nutzung des Riesenspeichers und Ergänzungsprojekt ab Oktober 2011

15.09.2011

Im Rahmen des so genannten LSDF-Projekts („Large Scale Data Facility“) soll bis Ende 2012 ein wissenschaftlichen Speicher von zwölf Petabyte realisiert werden, verteilt auf die Standorte Heidelberg/Mannheim und Karlsruhe. Das URZ ist an der Entwicklung und Umsetzung des Speicherkonzepts beteiligt - aktuell finden erste Tests zur Nutzung des LSDF-Speichers im URZ statt. Die Kopplung zwischen den beiden Rechenzentren in Heidelberg und Mannheim wird in Kürze auf zwei Verbindungen mit je acht Gigabit pro Sekunde hochgerüstet. Desweiteren soll es ab Oktober 2011 ein auf zwei Jahre angelegtes Ergänzungsprojekt zu LSDF geben. Lesen Sie mehr...

Das Wintersemester naht

15.09.2011

Am 10. Oktober 2011 beginnt das Wintersemester. Im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung des Rektorats findet ab 9 Uhr im Foyer der Neuen Universität die traditionelle Informationsmesse statt, bei der auch das URZ wieder einen Stand haben wird. Auch bei der Doktoranden-Informationsmesse im Rahmen der Dokorandenwoche 2011 an der Universität Heidelberg wird das URZ vertreten sein. Um einen Überblick über die Dienste des URZ zu gewinnen, empfehlen wir allen Erstsemestlern, neuen Studierenden und neuen DoktorandInnen das Faltblatt „Unser Angebot für Studierende“. Außerdem wird Mitte Oktober eine neue Ausgabe unserer Zeitung „UPDATE“ erscheinen, die wir Ihnen an dieser Stelle dann nochmal separat ankündigen. Über unsere gedruckten Kurshefte, die im Foyer des URZ ausliegen, können Sie sich auch im Wintersemester 2011/2012 wieder über unser aktuelles Kursprogramm informieren. Das URZ wünscht allen Studierenden und Angehörigen der Universität Heidelberg einen guten Semesterstart!

Virtualisierungsumgebung für Instituts-Speicherbereich

19.08.2011

Einrichtungen der Universität Heidelberg speichern ihre Daten auf den File Servern des URZ. Wurden diese in der Vergangenheit aus Altersgründen ausgetauscht, mussten die Endnutzer jeweils den Netzwerkpfad aktualisieren, um nach der Migration ihre Daten wieder zu erreichen. Mit der neuen Virtualisierungsumgebung, die das URZ für den Instituts-Speicherbereich angeschafft hat, bleibt jeder weitere Austausch der File Server in Zukunft vom Endnutzer unbemerkt, die Umstellung der Pfade entfällt dann. Lediglich ein Mal noch müssen die Endnutzer den Pfad zu ihrem Home-Verzeichnis anpassen. Lesen Sie mehr...

Das URZ auf der Uni-Festmeile

27.06.2011

Am Samstag, dem 25.6. fand die Uni-Festmeile statt und das URZ war mit dabei. Mit unserem Zelt standen wir in der gut besuchten Merianstraße nahe dem Uni-Platz. Von 10:30 bis 19:00 Uhr haben wir den Passanten Fragen über das URZ beantwortet, Infomaterial und URZ-Gummibärchen verteilt, Besucher fotografiert und Ihnen die Fotos anschließend direkt ausgedruckt. Für die kleinen Besucher haben wir uns ganz besonders angestrengt und Tiere aus Modellierluftballons geformt :-) Der Tag hat uns großen Spaß gemacht, die Atmosphäre war toll, das URZ-Zelt sehr gut besucht und die Stunden verflogen fast zu schnell. Lesen Sie mehr...

Besuchen Sie uns auf der Uni-Meile!

21.06.2011

Wenn sich am kommenden Samstag im Rahmen der 625-Jahres-Feierlichkeiten das bunte Uni-Leben auf dem Universitätsplatz und rund herum präsentiert, ist auch das URZ mit von der Partie. Besuchen Sie uns zwischen 10:30 Uhr und 19:00 Uhr an unserem Zelt! Das URZ-Zelt hat die Nr. 52 und steht an der Merianstraße direkt am Uni-Platz. Zehn Mitarbeiter des URZ werden Ihnen über den Tag verteilt Rede und Antwort stehen, sich mit Ihren Fragen beschäftigen und Informationsmaterial ausgeben. Und zwei besondere Aktionen haben wir uns auch für Sie ausgedacht: Im URZ-Zelt können Sie sich fotografieren lassen, Ihr Foto im Anschluss selbst am Rechner bearbeiten, ausdrucken und als Erinnerung mit nach Hause nehmen! Für die kleinen Besucher haben wir Modellierluftballons in bunten Farben am Stand, mit denen wir Figuren und Tiere formen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Lesen Sie mehr...

Nutzen Sie unsere Videokonferenzanlage!

16.05.2011

Mit der Videokonferenztechnik des URZ können Sie mit weit entfernten Kollegen selbst über Kontinente hinweg in High-Definition-Bild- und Ton-Qualität kommunizieren. Die Konferenzen lassen sich zwischen zwei oder sogar mehreren Orten durchführen. Präsentationen können dabei, über einem separaten Kanal, ebenfalls übertragen werden. Wenn Sie eine Video-Konferenz planen und unsere Anlage und Beratung nutzen möchten, wenden Sie sich am besten frühzeitig an das URZ. Gemeinsam mit Ihnen planen wir alle notwendigen Details und führen bei Bedarf eine vorherige Test-Übertragung durch. Lesen Sie mehr...

„Das Internet funktioniert nicht mehr!“

12.05.2011

So oder so ähnlich erscheint bei Ihnen ab dem 01. Juli 2011 möglicherweise eine Fehlermeldung, wenn Sie mit Ihrem Rechner über einen externen Provider „ins Netz“ der Universität gehen wollen. Im Folgenden erklären wir Ihnen den Grund und ob Sie Einstellungen vornehmen müssen, damit das nicht passiert. Lesen Sie mehr...

Nun bekommen ihn alle

05.05.2011

Neuer Studierendenausweis

Sie fragen sich, was wir damit meinen? 2010 hat die Universität Heidelberg einen neuen multifunktionalen Studierendenausweis eingeführt. Bisher bekamen ihn nur Studierende, die entweder neu an die Uni kamen oder auf der Vorläuferkarte schon eine Uni-ID hatten. Nun ist es soweit: Auch alle übrigen Studierenden können sich die neue Karte abholen. Ausgabeort ist das Service-Portal für Studierende in der Zentralen Universitätsverwaltung, Seminarstraße 2, Erdgeschoss. Bevor Sie dort vorbeischauen, laden Sie im LSF Ihr Passbild hoch und wählen einen Termin in der Zeit von Montag, 9. Mai bis Mittwoch, 1. Juni 2011. Bitte beachten Sie: Bei der Ausgabe des neuen Ausweises wird Ihr bestehender URZ-Account automatisch gelöscht! Ihre E-Mails und Homepage werden automatisch auf den neuen Account umgezogen: Auf Ihrer neuen Karte erhalten Sie die neue Uni-ID, die jetzt auch Ihr neuer Account am URZ ist. Alle Informationen zum Umstieg auf den neuen Account finden Sie hier. Details zur Abholung der neuen Karte, zum Hochladen Ihres Passbildes und zu allen Funktionen des neuen Ausweises finden Sie hier.

Girls’ Day 2011 am URZ

14.04.2011

Am 14.04. 2011 fand bundesweit der elfte „Girls’ Day“ oder „Mädchen-Zukunftstag“ statt . Zum dritten Mal war auch das URZ dabei. Zwei Workshops gab’s bei uns: „Netzwerkkabel crimpen“ sowie „Videodreh und Videoschnitt“. Angeboten wurden die Teilnehmer-Plätze wie jedes Jahr über die Plattform www.girls-day.de („Aktionslandkarte“) und waren schnell ausgebucht. Nach der Begrüßung und einem Überblick zum URZ und seinen Aufgaben gab es eine Führung durch den Maschinensaal des Rechenzentrums. Danach ging es für die 14 Schülerinnen konkret an die Arbeit. Lesen Sie mehr...

Am 14. 4. ist Girls' Day: Das URZ ist dabei

07.04.2011

Auch dieses Jahr bieten wir wieder zwei Workshops für interessierte Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 13 an: Videodreh und -schnitt und „Netzwerkeln“. Schon in den vergangenen beiden Jahren kamen die Workshops sehr gut an und waren, wie auch 2011, schnell ausgebucht. Die Schülerinnen gehen nicht mit leeren Händen heim, sondern behalten ihre Arbeitsproben: ein kleiner selbst produzierter Film auf DVD oder ein selbst hergestelltes, einsatzfähiges Netzwerkkabel. Eingestellt werden die angebotenen Aktionen jedes Jahr auf der Girls' Day Website. Dort sind sie dann auf der „Aktionslandkarte“ sichtbar. Unseren Text über den Girls Day im letzten Jahr lesen Sie hier.

Die neue Update ist da!

07.04.2011

Sie können die Schrift auf dem Comic nicht lesen? Nein, sollen Sie ja auch nicht, denn wir wollen Ihnen damit nur Appetit auf unsere URZ-Zeitung UPDATE machen :-) Pünktlich zum Sommersemester ist die neue Ausgabe da: Frisch aus dem Druck gibt sie sich diesmal noch bunter als sonst. Denn neben einem Rückblick auf die Konferenz der SAS-Anwender und vielen weiteren informativen Texten stand diesmal Computer-Comic-Zeichner Karl Bihlmeier („Hermann der User“) Rede und Antwort. UPDATE wird den Mitarbeitern der Universität in den kommenden Tagen durch die Uni-Poststelle zugestellt. Für Studierende und alle weiteren Interessenten liegt UPDATE im URZ und an vielen Stellen der Universität Heidelberg kostenlos aus. Hier geht's zur elektronischen Ausgabe…

Wo gibt es WLAN an der Universität Heidelberg?

03.03.2011

Das URZ betreibt das WLAN-Netz für die Universität Heidelberg. Wir sind kontinuierlich dabei, WLAN für Sie auszubauen: So ist mittlerweile im Großteil des Uni-Gebiets WLAN für Universitätsangehörige verfügbar. Die Institute und Einrichtungen der Universität Heidelberg sind über verschiedene Stadtteile verteilt: Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wo es WLAN gibt, haben wir die Karte der WLAN-Netzabdeckung für Sie überarbeitet, auf den neuesten Stand gebracht und mit Open-Street-Map leichter aktualisierbar gemacht. Hier geht's zur Karte...

15. KSFE 2011 in Heidelberg –
„Faszination Mathematik“ zur Einstimmung

24.02.2011

Es ist soweit: Die 15. Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung hat begonnen! Und die Zahl der Anmeldungen hat mit über 500 unsere Erwartungen noch übertroffen. Um 9.30 Uhr wurde die Konferenz heute morgen offiziell eröffnet - auf die Begrüßung folgte ein spannender Vortrag von Prof. Albrecht Beutelspacher von der Universität Gießen: Das Thema war „Faszination Mathematik“. Der Vortrag wurde vom URZ live über das Internet übertragen, wo ihn rund 200 Zuschauer mitverfolgten. Sie haben ihn verpasst? Kein Problem, wir werden in Kürze einen Link zur Aufzeichnung für Sie bereitstellen. Lesen Sie mehr zum Auftakt der KSFE...

Countdown zur 15. KSFE 2011 in Heidelberg –
„Faszination Mathematik“ zur Einstimmung

17.02.2011

Mittlerweile lassen sich die Tage zählen bis zum Beginn der 15. Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung. Die Vorarbeiten laufen auf Hochtouren, die Referenten befinden sich in den letzten Vorbereitungen und die zahlreichen Helfer, die das Tagungsbüro betreuen, die Technik bereitstellen oder für eine umfassende Beschilderung sorgen, haben alle Hände voll zu tun. „Die Zahl der Anmeldungen hat unsere Erwartungen noch übertroffen“, so Dr. Carina Ortseifen, Mitorganisatorin der KSFE. Am Donnerstag, dem 24.2. wird die Konferenz offiziell eröffnet: Um 10 Uhr hält Prof. Albrecht Beutelspacher von der Universität Gießen den Begrüßungsvortrag zum Thema „Faszination Mathematik“. Der Vortrag ist zwar nur für Konferenzteilnehmer, aber für alle Interessierten überträgt das URZ die Veranstaltung live über das Internet. Sie benötigen hierzu einen aktuellen QuickTime-Player und eine DSL-Verbindung. Den genauen Link geben wir kurz vor der Veranstaltung an dieser Stelle bekannt. Hier geht's zur Pressemitteilung der Universität Heidelberg…

Neue Phishing-Wellen

11.02.11

Phishing-E-Mails bleiben zu jeder Zeit ein Thema und wir haben schon öfter darüber berichtet. Über gefälschte E-Mails sollen Benutzer dazu bewegt werden, die Passwörter Ihrer Benutzerkennungen preiszugeben. Sind diese erstmal auf solche Art und Weise ermittelt, so können Accounts für illegale Machenschaften missbraucht werden. Die Erzeuger und Versender von Phishing-Nachrichten sind ständig dabei, diese zu modifizieren und der neuesten Technik anzupassen. So bleibt es dauerhaft schwierig, Phishing-Versuche zu identifizieren! Lesen Sie mehr...

KSFE 2011: 24.-25. Februar in Heidelberg
Übertragung des Eröffnungsvortrags live über das Internet

09.02.2011

Nun rückt sie immer näher, die 15. Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. „Die Zahl der Anmeldungen hat unsere Erwartungen noch übertroffen“, freut sich Dr. Carina Ortseifen, Mitorganisatorin der KSFE. Am Donnerstag, dem 24.2. wird die KSFE offiziell eröffnet: Um 10 Uhr hält Prof. Albrecht Beutelspacher von der Universität Gießen seinen Eröffnungsvortrag zum Thema „Faszination Mathematik“ – der Vortrag findet im Großen Hörsaal des Hörsaalgebäudes der Chemie statt. Für alle, die nicht vor Ort dabei sein werden, überträgt das URZ den Eröffnungsvortrag live über das Internet. Um den Vortrag zu sehen, benötigen Sie einen aktuellen QuickTime-Player und eine DSL-Verbindung. Den genauen Link geben wir kurz vor der Veranstaltung hier auf unserer Homepage bekannt. Mehr Informationen zur KSFE 2011 finden Sie hier…

Ein turbulenter Start ins neue Jahr... unser Terminalserver (TS)

25.01.2011

Viele von Ihnen kennen und schätzen ihn: Unseren Terminalserver (TS), der zur Nutzung spezieller Software und zum Drucken in unserem zentralen Druckerpool zur Verfügung steht. Für ihn (und uns...) fing das Jahr turbulent an – denn der TS lief nicht mehr und musste komplett neu aufgesetzt werden. Dies ist mittlerweile geschehen, er läuft wieder und wir nutzen die Gelegenheit, um noch einmal auf die installierte Software und die zugehörigen Nutzungsrechte hinzuweisen. Lesen Sie mehr...

Neue CampusCard jetzt auch für die Pädagogische Hochschule

24.01.2011

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer CampusCard zum multifunktionalen Studierendenausweis wird nun auch die Pädagogische Hochschule zum kommenden Sommersemester eine solche Karte ausgeben. Die neue PH-CampusCard vereint die Funktionen aller bisherigen Ausweise und Chipkarten. Die Studierenden der PH erhalten damit automatisch auch Zugang zum Universitätsrechenzentrum. Sie können unsere PC-Pools sowie alle weiteren URZ-Dienste nutzen. Um Ihren Zugang einzurichten, geben Sie hier Ihre auf die CampusCard gedruckte Uni-ID und Ihr Anfangskennwort ein. Hier geht's zur Info-Seite der PH...

Das URZ wünscht Ihnen einen guten Start ins neue Jahr!

10.01.2011

Wir hoffen, dass Sie schöne Feiertage hatten und wünschen allen Angehörigen der Universität einen guten Start in 2011! Ab heute gelten für die PC-Pools, das Medienzentrum, den Druckerraum und die Sekretariate wieder die üblichen Öffnungszeiten und auch unser Infoservice steht Ihnen wieder zu den gewohnten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite. Hier geht’s zu unseren Öffnungszeiten...

2010

Informationen zum Jahreswechsel

20.12.2010

Wir wünschen allen Angehörigen der Universität eine erholsame Zeit zwischen den Jahren und einen guten Start ins Jahr 2011! Beachten Sie unsere Öffnungszeiten bis Anfang Januar: Am 24.12.2010 und am 31.12.2010 bleibt das URZ (Haus 293) geschlossen. Der URZ-Infoservice Im Neuenheimer Feld ist vom 23.12.09 bis 10.01.2011 nachmittags nur bis 15:00 Uhr geöffnet. Das URZ-Sekretariat und der Infoservice in der Altstadt (UB) sind vom 23.12. bis zum 31.12. zu, aber ab dem 03.01.2011 wieder regulär geöffnet. Da die Zentrale Universitätsverwaltung am Freitag, dem 7.1.2011 geschlossen ist, sind auch die Mitarbeiter der URZ-Abteilung Verwaltungs-DV an diesem Tag nicht erreichbar. Ab dem 10.01.2011 gelten wieder die üblichen Zeiten. Zu den normalen Öffnungszeiten...

KSFE 2011 in Heidelberg: Sind Sie schon angemeldet?

13.12.2010

Ab sofort ist die Anmeldung für die kommende KSFE – die 15. Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung – online möglich. Dazu klicken Sie sich auf der KSFE-Startseite links in der Navigation auf den Punkt „Anmeldung“. Dort gelangen Sie zum entsprechenden Webformular. Für Studierende gibt es die Möglichkeit, Freikarten zu erhalten, wenn sie von einem Dozenten beim KSFE-Organisationskomitee vorgeschlagen werden. Es werden darüber hinaus freiwillige studentische Helfer gesucht, die entweder gegen Stundenlohn arbeiten oder als Gegenleistung gebührenfrei an einem Mittwochs-Tutorium und der Konferenz teilnehmen dürfen. Die Konferenz findet vom 24. bis 25. Februar 2011 in Heidelberg statt, Veranstaltungsort ist das Hörsaalgebäude der Chemie im Neuenheimer Feld. Unter dem Motto „Voneinander lernen“ werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Fachwissen über die SAS-Software weitergeben und Erfahrungen austauschen.

Die neue UPDATE ist da!

30.11.2010

Liebe Leserinnen und Leser, kurz vor Jahresende haben wir für Sie eine weitere UPDATE-Ausgabe erstellt. Erfahren Sie in der UPDATE Nr. 4 mehr über den großen Umzug des Hauptverteilers am Universitätsplatz, lernen Sie unsere Abteilung „Datennetz“ näher kennen, gewinnen Sie Einblick in die Excel- und EndNote-Kurse am URZ, lesen Sie ein Interview zum Spam-Filter der Universität, erfahren Sie Wissenswertes über Softwarelizenzen oder informieren Sie sich über den Stand der Planungen für die KSFE 2011 in Heidelberg.

Die Print-Version liegt am URZ und an zentralen Stellen der Universität aus. Hier geht’s zur elektronischen UPDATE-Ausgabe.

Mathematica Roadshow on Tour

19.11.2010

Die Firmen ADDITIVE und Wolfram Research laden gemeinsam mit akademischen Institutionen alle Mathematica-Interessenten zur bislang größten Mathematica-Tour ein. Auch das Rechenzentrum der Universität Heidelberg nimmt die Gelegenheit wahr, den Angehörigen der Universität einschließlich der Studierenden einen Ausblick auf einige neue Mathematica-8-Technologien zu bieten. Lesen Sie mehr...

LSF-Rekord zum Semesterstart: 9 000 Besucher an einem Tag

28.10.2010

Zu Vorlesungsbeginn des Wintersemesters 2010/11 verzeichnete das LSF die bisher stärkste Nachfrage seit Bestehen des Onlineportals: Bereits in der Woche vor Semesterbeginn wurden über 25.000 Besucher auf den LSF-Seiten gezählt. In der ersten Woche der Vorlesungen (11. bis 15. Oktober) waren es dann über 30.000 Besucher - der Besucherrekord wurde gleich am Montag mit fast 9.000 Usern erreicht. Lesen Sie mehr...

Das Wintersemester hat begonnen

13.10.2010

... und auch dieses Jahr war das URZ wieder bei der gut besuchten Erstsemester-Begrüßung mit von der Partie: Das Foto zeigt unseren Stand im Foyer des Chemie-Hörsaal-Gebäudes Im Neuenheimer Feld 252. Unsere URZ-Erstsemester-Mappen mit allen wichtigen Informationen zur Uni-ID und zum WLAN und natürlich den URZ-Gummibärchen waren schon nach kurzer Zeit restlos vergriffen. Wir freuen uns über die große Nachfrage! Sie konnten nicht zur Erstsemester-Messe kommen oder haben noch ungeklärte Fragen zum Angebot des URZ für Studierende? Kein Problem, wenden Sie sich einfach an den URZ-Infoservice. Lesen Sie mehr...

Besucher-Statistik für Imperia-Websites

27.09.2010

Für Websites, die mit dem Web-Content-Management-Systems Imperia verwaltet werden, steht ab sofort die Webanalyse-Software „Piwik“ zur Verfügung. Sie ermöglicht eine genaue Analyse der Nutzung des Informationsangebots einer Website. Piwik ist eine Open-Source-Alternative zu Google Analytics, die sich dadurch auszeichnet, dass die in Deutschland geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Lesen Sie mehr...

Geschafft! Der Umzug des Hauptverteilers am Universitätsplatz ist abgeschlossen

27.09.2010

Der Hauptverteiler am Universitätsplatz, an dem alle Daten- und Telefonleitungen der Altstadt zusammenlaufen, wurde in den letzten Wochen von der Alten Universität ins Untergeschoss der Neuen Universität verlegt. Ein umfangreiches Projekt für das URZ, das von unseren Abteilungen Datennetz und Telefonie umgesetzt wurde. Nun ist der Umzug durchgeführt und der Raum im Erdgeschoss der Alten Universität ist geräumt. Lesen Sie mehr...

Es ist soweit: Auch die Telefonanlage zieht jetzt um

01.09.2010

Der Hauptverteiler am Universitätsplatz, an dem alle Daten- und Telefonleitungen der Altstadt zusammen laufen, wird von der Alten Universität in das Untergeschoss der Neuen Universität verlegt, wie wir berichteten. Nachdem die Arbeiten am Datennetz weitgehend abgeschlossen sind, erfolgt im nächsten Schritt die Umstellung der Telefonanlage. Dafür muss diese zwischen dem 17. und dem 19. September in der Altstadt abgeschaltet werden. Lesen Sie mehr...

URZ zieht Hauptverteiler am Universitätsplatz um

26.08.2010

Während der Sommerpause gehörte das URZ buchstäblich zu den „Drahtziehern“ hinter den Kulissen: Der Hauptverteiler am Universitätsplatz, an dem alle Daten- und Telefonleitungen der Altstadt zusammen laufen, wird von der Alten Universität in das Untergeschoss der Neuen Universität verlegt. Ein umfangreiches Projekt – und heimlich still und leise sind wir schon längst dabei, ohne dass bisher größere Netzbeeinträchtigungen entstanden. Die endgültige Umstellung findet nun zwischen dem 6. und dem 19. September statt - dabei wird es in einigen Bereichen zu kurzen Ausfällen kommen. Lesen Sie mehr...

VPN und die iPhones – ein Interview zum Stand der Dinge

11.08.2010

Wir berichteten: Die Abstürze unseres dritten VPN-Servers (vpnsrv1) wurden von iPhones verursacht, die kürzlich ein Upgrade auf OS 4 erhalten haben. Lesen Sie hierzu die Hintergründe: URZ-Mitarbeiter Joachim Peeck beantwortete vier Fragen rund um VPN und sprach über Abstürze, Lösungen und darüber, wie es weitergehen wird. Lesen Sie mehr...

KSFE 2011 in Heidelberg: Call for Paper läuft

29.07.2011

Am 24. und 25. Februar 2011 findet die KSFE – die Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung – in Heidelberg statt. Unter dem Motto „Voneinander lernen“ werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Fachwissen im Umgang mit der SAS-Software weitergeben und Erfahrungen austauschen. Beiträge können noch bis zum 23. September 2010 eingereicht werden. Die zugehörige Word-Vorlage finden Sie hier. Die besten Beiträge werde mit dem KSFE Best Paper Award prämiert. Lesen Sie mehr...

Der „Neue“ hat’s in sich!

08.07.2010

Studierendenausweis, URZ- und UB-Ausweis, Mensa-Bezahlkarte und VRN-Ticket in einem: Der brandneue Studierendenausweis der Universität Heidelberg hat’s in sich! In praktischem Kartenformat und frischem Design präsentiert er sich selbstbewusst und multifunktional. Sie denken: „Den brauch‘ ich auch?“ Nun, da haben Sie recht! Und daher empfehlen wir allen Studierenden, die bereits eine CampusCard mit Uni-ID besitzen: Holt Euch jetzt den „Neuen“! Lesen Sie mehr...

Probleme mit VPN-Servern fast behoben

05.07.2010

translation) zu verzichten, dann werden Sie auf den VPN-Server vpnsrv1 geleitet. Dieser stürzt häufig ab, und wir haben inzwischen den Grund herausgefunden: Das iPhone und der iPad schicken nach einem Betriebssystem-Upgrade bei alter Konfiguration Pakete an den Server, die den Absturz verursachen. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um den Server vital zu halten. Falls für Sie ein geordnetes Arbeiten über diese Schnittstelle nicht möglich ist, haben Sie weiterhin die Möglichkeit, den VPN-Server zu umgehen. Lesen Sie mehr...

Nutzen Sie den zentralen Druckerpool des URZ!

18.06.2010

Im Untergeschoss des URZ-Gebäudes (Raum -106) befindet sich der zentrale Druckerpool des URZ, auf den alle Mitarbeiter und Studierenden der Universität Heidelberg zugreifen können. Sogar ein begrenztes Freikontingent steht dabei zur Verfügung. Im Pool befinden sich Schwarzweiß- und Farbdrucker, die bis zur Größe A0 drucken. Die Ausdrucke können bereits 20 Minuten nach Abschicken des Druckauftrags abgeholt werden. Sie sind interessiert? Lesen Sie mehr...

Rückmeldung fürs Wintersemester hat begonnen

15.06.2010

Ab sofort läuft die Rückmeldefrist für das kommende Wintersemester 2010/2011: Noch bis zum 15.07.2010 können Studierende im LSF ihre Gebühren bezahlen und sich für das Wintersemester rückmelden – ganz einfach online per Lastschrift. Sie werden so automatisch rückgemeldet und können Ihre neuen Bescheinigungen gleich nach der Rückmeldung ausdrucken. Lesen Sie mehr...

Mobiler Datenaustausch: Bei der Rechnung nicht mehr aus allen Wolken fallen

10.06.2010

EU-weit und in Norwegen, Island und Lichtenstein wird ab Juli eine bessere Kostenkontrolle für den mobilen Datenaustausch verfügbar sein. Als Mitarbeiter der Universität Heidelberg können Sie damit sicher stellen, dass Sie durch E-Mail- oder Webnutzung keine überdimensional hohen Rechnungen Ihrer Diensthandys mehr erzeugen. Lesen Sie mehr...

Rückblick auf den Girls’ Day 2010 am URZ

22.04.2010

Am 22. April war wieder Girls’ Day und das URZ war dabei: Zwei Workshops für Schülerinnen hatten wir im Angebot – „Kamerabedienung und Videoschnitt“ sowie „Netzwerkkabel-Krimpen“. Beide waren schnell ausgebucht. Insgesamt haben 14 Mädchen am URZ-Girls’-Day teilgenommen: Sie haben das Rechenzentrum kennengelernt, den Maschinensaal besichtigt und einen ersten Eindruck von der Arbeit im IT-Bereich gewonnen. Lesen Sie mehr...

Bald ist wieder Girls’ Day – auch am URZ

16.04.2010

Am 22. April ist wieder Girls’ Day oder Mädchen-Zukunftstag: Das URZ bietet an diesem Tag zwei Workshops für Schülerinnen von 11 bis 19 Jahren an: Kamerabedienung und Videoschnitt sowie Netzwerkkabel-Krimpen. Beide Workshops haben wir unter www.girls-day.de eingestellt und dort waren sie schon nach kurzer Zeit ausgebucht. „In meinem Workshop können die Mädchen Netzwerkkabel selbst erstellen und durch eine autorisierte Elektrikerin prüfen lassen“, so URZ-Abteilungsleiter Hartmuth Heldt, der den Workshop „Netzwerkeln“ anbietet. Im Video-Workshop erstellen die Mädchen kleine Filme, die sie auch selbst schneiden und anschließend mit nach Hause nehmen können. „Beim Girls Day 2009 sind dabei richtig schöne Werke entstanden“, so Kursleiter Klaus Kirchner. Mehr über den Girls Day 2009 am URZ lesen Sie hier…

Das URZ arbeitet maßgeblich bei landesweitem Speicherkonzept mit

29.03.2010

Das URZ ist maßgeblich an der Entwicklung des Datenspeicherkonzepts für den geplanten LSDF-Hochleistungsspeicher beteiligt. LSDF steht für „Large Scale Data Facility“. Zusammen mit Kollegen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) erstellt das URZ das Konzept im Auftrag des Landes Baden-Württemberg. LSDF wird als verteiltes Speichersystem an den Universitätsstandorten Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim aufgebaut, mit einer Gesamtkapazität von fast zwölf Petabyte. Lesen Sie mehr...

Semesterstart in Sicht!

24.03.2010

Am 12. April beginnt das Sommersemester 2010. Die Erstsemesterbegrüßung findet im Neuenheimer Feld 252, im Hörsaalgebäude der Chemie statt. Auch das URZ wird hier wieder, wie jedes Mal, mit einem Info-Stand vertreten sein. Um einen Überblick über die Dienste des URZ zu gewinnen und mehr über die Themen CampusCard und Uni-ID zu erfahren, empfehlen wir allen Erstsemestlern das Faltblatt „Unser Angebot für Studierende“. Lesen Sie mehr...

Sonderaktion: Microsoft Office für wissenschaftliche Einrichtungen

05.03.2010

Wissenschaftliche Einrichtungen der Universität Heidelberg können im Rahmen einer Microsoft-Sonderaktion das Softwarepaket Office Professional Plus 2007 noch bis zum 30.06.2010 günstiger erwerben. Das Produkt kann über unseren Online-Shop bezogen werden, die Mindestbestellmenge für den Sonderpreis liegt bei fünf Kauflizenzen. Lesen Sie mehr...

Das neue URZ-Kursprogramm ist da!

04.03.2010

Das neue Kursprogramm für das Sommersemester 2010 liegt ab sofort druckfrisch im URZ aus. Auch diesmal reicht unser Kursangebot wieder von Einführungskursen bis hin zu speziellen Aufbaukursen für Fortgeschrittene, von Microsoft Office über Finalcut Pro, Photoshop und InDesign bis hin zu SPSS, SAS und JMP. Informieren Sie sich frühzeitig und sichern Sie sich Ihren Platz – wir freuen uns auf Sie. Lesen Sie mehr...

Vorsicht bei der Weiterleitung dienstlicher E-Mails

03.02.2010

1. Das automatische Forwarden sensibler Daten ist nicht mehr zulässig. 2. Im Schadensfall haftet die Person, die die Weiterleitung eingerichtet hat. In dem Rundschreiben an alle Beschäftigen, das jüngst vom Rektorat versandt wurde, sind vor allem diese beiden Punkte von zentraler Bedeutung. Doch das heißt nicht, dass Sie Ihr privates E-Mail-Konto gar nicht mehr nutzen dürfen. Nachdem uns am URZ zahlreiche Rückfragen erreichten, haben wir die wichtigsten Punkte nochmal für Sie zusammengestellt. Lesen Sie mehr...

SAP ERP an der Universität Heidelberg

27.01.2010

Für rund 380 Mitarbeiter der Universität Heidelberg gehört die Arbeit mit SAP ERP zur täglichen Arbeitsroutine. Seit 10 Jahren ist SAP bei uns im Einsatz, hauptsächlich . „Es ist das funktional mächtigste integrierte Softwaresystem, das heute verfügbar ist“, so URZ-Mitarbeiter Eduard Barth. Lesen Sie mehr...

Campuslizenz für Citavi an der Universität Heidelberg

27.01.2010

Citavi ist eine Software für Literaturverwaltung und Wissensorganisation: Das URZ hat nun – im Namen der Universität Heidelberg – für Uni-Angehörige eine Campuslizenz erworben. „Die Campuslizenz für Citavi wurde bei uns immer wieder angefragt und gewünscht“, so URZ-Mitarbeiterin Michaela Wirth. Lesen Sie mehr...

Von Heidelberg nach Neuseeland in zwei Sekunden

04.01.2010

... dazu benötigt man entweder die Technik des Beamens aus einer bekannten Science-Fiction-Serie oder eine Videokonferenz-Anlage. Wer Zeit hat, wartet auf die Erfindung des Beamens, wer jetzt schon konferieren will, kommt ans URZ. Hier können Sie bequem mit weit entfernten Kollegen über Kontinente Konferenzen in High-Definition-Bild- und Ton-Qualität durchführen. Lesen Sie mehr...

2009

„Schicken Sie uns Ihre Accountinformationen!“

22.12.2009

Her mit Ihrem Passwort! Phishing-Attacken überschwemmen in immer kürzeren Abständen die Universität Heidelberg. Die gute Nachricht: Das URZ tut etwas dagegen! Wir haben unsere Sicherheitsvorkehrungen deutlich verschärft und können Sie dadurch in Zukunft weitestgehend vor Phishing schützen. In jedem Fall gilt aber: Wann immer Sie per E-Mail in verdächtig seltsam formulierter Sprache zur Weitergabe Ihres Passworts aufgefordert werden und wenn gar die Annulierung Ihres Accounts angedroht wird, dann reagieren Sie bitte nicht und wenden sich im Zweifelsfall erst an das URZ. Lesen Sie mehr...

Das Jahr geht zu Ende

16.12.2009

Wir wünschen allen Angehörigen der Universität einen besinnlichen Ausklang des Jahres 2009 und einen guten Start in 2010! Beachten Sie unsere Öffnungszeiten: Am Donnerstag, dem 24.12.09, am Donnerstag, dem 31.12.09 und am Samstag, dem 2.1.2010 ist das URZ (Haus 293) geschlossen. Der Infoservice des URZ im Neuenheimer Feld ist vom 23.12.09 bis 30.12.09 nur von 10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Der Infoservice in der Altstadt (UB) ist vom 23.12.09 bis 31.12.09 geschlossen. Das Sekretariat ist zwischen den Jahren geschlossen. Ab dem 04.01.2010 gelten wieder die üblichen Zeiten. Zu den normalen Öffnungszeiten...

Kurs am URZ: Explorative Datenanalyse mit JMP

19.11.2009

Seit dem aktuellen Wintersemester bietet das URZ einen neuen Kurs an: JMP – Explorative Datenanalyse. Bereits ein Kurstermin hat mit großer Resonanz stattgefunden, einen zweiten Blockkurs bieten wir am 25. und 26. November an. Es sind noch Plätze zu haben! Die JMP-Software gehört zur SAS-Familie und ist über die SAS-Campuslizenz erhältlich. „JMP ist eine gute Ergänzung, wenn nicht sogar ein Ersatz für SAS – allein schon, was die Installation angeht“, so URZ-Abteilungsleiterin Dr. Carina Ortseifen, die den JMP-Kurs leitet. Mit JMP lassen sich statistische Daten nicht nur auswerten, sondern auch mehrdimensional graphisch darstellen, im statischen Bild oder dynamisch. Lesen Sie mehr...

Bewerbungsunterlagen zusammenstellen, als pdf verpacken und online versenden

17.11.2009

Seit einiger Zeit bietet das URZ den Kurs „Bewerbungsunterlagen umwandeln für die Online-Bewerbung“ an. Er ist vor allem bei Studierenden sehr beliebt, denn alle, die sich für einen Nebenjob oder auch Berufseinstieg online bewerben möchten, sind hier richtig. „Onlinebewerbungen sind eine Herausforderung“, weiß Kursleiter Ingo Schmidt. „Neben Anschreiben und Lebenslauf, die sich elektronisch erstellen lassen, müssen Zeugnisse, Urkunden oder Arbeitsproben ordentlich eingescannt werden. Außerdem müssen die Dokumente aus den unterschiedlichen Quellen in eine einheitliche pdf-Datei zusammen gefügt werden.“ Lesen Sie mehr...

Kurs am URZ: Arbeiten formatieren mit Microsoft Word

20.10.2009

Das URZ bietet Studierenden Anfänger- und Fortgeschrittenen-Kurse zu Microsoft Word an. Pro Semester gibt es mehrere Kurstermine. Nehmen Sie teil – es lohnt sich! Oft belegen Studierende erst dann einen Kurs, wenn sie ihre Studien- oder Abschlussarbeit schon geschrieben haben und dann Probleme mit der Formatierung auftreten. Dies passiert zum Beispiel beim automatischen Erstellen von Verzeichnissen oder Abschnittswechseln, bei der Arbeit mit Makros oder auch mit unterschiedlichen Kopf- und Fußzeilen, die sich je nach Kapitel oder Seitenzahl ändern sollen. Wer die Word-Kurse zuerst belegt und danach mit Studien- oder Abschlussarbeiten beginnt, kann alle Formatierungen von Anfang an korrekt vornehmen. Lesen Sie mehr...

Neu am URZ: Der PC-Pool-Service

09.10.2009

Ab sofort bietet das URZ einen PC-Pool-Service (mit Betriebssystem Windows XP) für Institute an: Wir unterstützen Sie in der Aufstellung und Inbetriebnahme eines Windows-PC-Pools inklusive der Einrichtung von Betriebssystem und Standardsoftware. Zuerst wird ein so genannter „Master-PC“ mit allen gewünschten Programmen installiert, der als Muster für die übrigen PCs dient. Vom Master wird anschließend ein Festplatten-Abbild („Image“) gespeichert und von einer speziellen Software auf die übrigen PCs installiert. Lesen Sie mehr...

URZ stellt Server-Zertifikate um

07.10.2009

Jeder, der im Web surft, kennt sie: Warnmeldungen, die den Nutzer fragen, ob er die angewählte Seite für vertrauenswürdig hält. Diese Meldungen sollten nicht ignoriert werden – störend wird es allerdings, wenn sie ständig auftreten. Daher empfahlen wir bisher die Installation eines speziellen Wurzelzertifikats. Ab dem 1. November stellt das URZ nun seine Server-Zertifikate um: Ziel ist, die Warnungen beim Aufruf der Webseiten möglichst ganz zu vermeiden, auch ohne extra installiertes Zertifikat. Hierfür ist von Ihrer Seite nur ein Schritt notwendig: Im Laufe des Oktobers sollten Sie Ihre Web-Browser auf den neuesten Stand bringen. Lesen Sie mehr...

Der Semesterstart rückt näher

28.09.2009

Langsam rückt der Semesterbeginn in greifbare Nähe: Im URZ füllen sich Gänge und PC-Pools wieder mit studentischem Leben, viele neue Studierende versorgen sich mit Informationsmaterial aus dem URZ oder holen ihre neue CampusCard ab. Auch der PC-Pool „Glaskasten“ wird in Kürze betriebsbereit sein. Am 12.10. findet die Erstsemesterbegrüßung statt - diesmal im Neuenheimer Feld. Lesen Sie mehr...

Neu: Mediendidaktische Sprechstunde des ELC

03.08.2009

Sie sind Lehrender an der Uni Heidelberg und haben Fragen zu E-Learning? Oder Sie möchten wissen, wie Sie Moodle oder digitale Medien in Ihrer Veranstaltung sinnvoll einsetzen können? Dann nutzen Sie unseren neuen Service der "Mediendidaktischen Sprechstunde". Lesen Sie mehr...

Per Mausklick durch die Info-Galaxis: LSF kann mehr als „42“

31.07.2009

Wer hat nicht mitgelitten, als Arthur Dent erst sein Haus und dann seinen Planeten verliert. Plötzlich muss er per Anhalter durch die Galaxis reisen und sich völlig neu orientieren. Nicht sonderlich hilfreich ist es, dass der Rechner Deep Thought nur „42“ ausspuckt – als Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“. Hätte Dent ein LSF gehabt, wäre ihm einiges leichter gefallen. Lesen Sie mehr...

Außenanbindung der Universität Heidelberg verzehnfacht

31.07.2009

Ein Meilenstein ist genommen: Im Juli wurde die Außenanbindung der Universität mit zehn Gigabit pro Sekunde realisiert und damit verzehnfacht. Zugleich läuft die Anbindung redundant, was bedeutet: Die bisherige Bandbreite von einem Gigabit pro Sekunde bleibt als Backup aktiv und erhöht so die Ausfallsicherheit des Netzes. Zum Thema haben wir einen Text und ein Interview. Lesen Sie mehr...

Ist Ihr Web-Angebot barrierefrei?

22.07.2009

Die so genannte "Barrierefreiheit" bezeichnet Inhalte im Web, die für alle Nutzer gleichermaßen zugänglich sind - unabhängig davon, ob und in welchem Ausmaß sie mit körperlichen oder technischen Einschränkungen arbeiten müssen. Denn außer sehbehinderten Menschen gibt es eine Vielzahl weiterer Bevölkerungsmitglieder, die das Internet unter Umständen nicht uneingeschränkt ("barrierefrei") nutzen können. Lesen Sie mehr...

Auf zum Linux-Treff am URZ!

13.07.2009

Jeden dritten Montag im Monat ist es so weit: Am URZ treffen sich Linux-Anwender, um sich über das System, seine Anwendungen und Probleme auszutauschen. „Den Linux-Treff gibt es schon seit vielen Jahren“, so URZ-Mitarbeiter Joachim Lammarsch. „Wir beginnen mit einem Vortrag und im Anschluss bekommt die Diskussion Eigendynamik.“ Eingeladen sind interessierte Studierende und Mitarbeiter aus allen Bereichen der Universität. Lesen Sie mehr...

Jetzt schon an den Winter denken: Die Rückmeldungsfrist läuft

25.06.2009

Nein, der Schneemann ist uns nicht versehentlich aufs Foto geraten: Wir möchten Sie an die Rückmeldefrist für das kommende Wintersemester 2009/2010 erinnern. Noch bis zum 15.07.2009 können Studierende im LSF ihre Gebühren bezahlen – ganz einfach online per Lastschrift. So werden Sie automatisch rückgemeldet und können Ihre Bescheinigungen gleich nach der Rückmeldung ausdrucken. Lesen Sie mehr...

Hüten Sie ihr Passwort – hüten Sie sich vor Phishing-Fallen!

24.06.2009

Immer wieder gibt es Fälle, in denen die Universität Heidelberg Spam- oder Phishing-Attacken ausgesetzt ist. Aktuell überschwemmt eine Spam-Mail die Universität, in der die Inhaber einer User-ID der Universität Heidelberg aufgefordert werden, diese sowie Ihr Passwort zu versenden. Auffällig ist, dass der Text der E-Mail in englisch geschrieben ist. Er enthält den Hinweis, dass jeder Account, dessen ID und Passwort nicht zurückgesendet wird, annulliert wird: Dies ist natürlich Unsinn, also bitte: Geben Sie Ihr Passwort nicht weiter, schon gar nicht schriftlich per E-Mail. Lesen Sie mehr...

Urlaubszeit: Hochsaison für Voicemail

22.06.2009

Mit Juli und August stehen die Urlaubsmonate vor der Tür. Kurz davor laufen erfahrungsgemäß die Drähte in der Abteilung Telefonie heiß: „Wenn die Urlaubszeit ansteht, häufen sich bei uns die Anfragen, wie sich das Voicemail-System aktivieren lässt“, so Gerhard Himmel, Leiter der Abteilung Telefonie am URZ. Er empfiehlt: „Auch wenn es am Anfang kompliziert erscheint, haben Sie keine Angst vor der Nutzung von Voicemail – die Bedienung ist wirklich einfach!“ Lesen Sie mehr...

Raubkatzen-Alarm am URZ: Die Leoparden sind da!

25.05.2009

Wenn Sie demnächst ans URZ kommen, können Sie sich dennoch frei bewegen, denn unsere neuen „Leoparden“ sind ausbruchsicher verwahrt. „Seit Mac OS X gibt Apple seinen Betriebssystemen Raubkatzen-Namen“, berichtet URZ-Mitarbeiter Klaus Kirchner. „Wir haben im URZ-Medienzentrum alle neun Arbeitsplatzrechner ausgetauscht. Die neuen Rechner sind jetzt mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem Mac OS X 10.5 ausgestattet, dem Leoparden. Die vorherige Version hieß übrigens Tiger“. Lesen Sie mehr...

Express-Vergabe von Projektnummern: Nur für einen Kaffee reicht's noch :-)

19.06.2009

Sie wollten eine neue Projektnummer beantragen und dann erstmal in den Urlaub fahren, um die Wartezeit zu überbrücken? Tut uns leid, daraus wird nichts! Denn mit unserem Express-Verfahren zur Projektnummer-Beantragung reicht Ihnen die Wartezeit gerade noch für einen Kaffee und schon können Sie loslegen! Lesen Sie mehr...

Maple 13 als Campuslizenz verfügbar

07.05.2009

Maple, die unangefochtene Nummer Eins, wenn es um das Lösen mathematischer Probleme und die Erstellung technischer Anwendungen geht, erreicht in seiner über 25-jährigen Geschichte die Version 13. Diese leicht zu bedienende Software bietet etwa 3-D-Entwurfsoptionen, Tools für jedes Stadium des Entwicklungsprozesses sowie Darstellungsmöglichkeiten für Annotationen und Flythrough-Animationen, die die derzeitigen Maßstäbe in Sachen Rechenkapazität setzen. Maple 13 bietet hierbei nicht nur die Darstellung und Dokumentation der Ergebnisse, sondern auch die des beschrittenen Lösungswegs. Für die Universität hat das URZ eine Campuslizenz abgeschlossen, die für alle Mitarbeiter und Studierenden verfügbar ist. Lesen Sie mehr...

Erfolgreicher Origin-8-Workshop

30.04,2009

Der Vortragende Markus Höhnen von der Firma ADDITIVE präsentierte vor rund 30 interessierten Zuhörern unterhaltsam und kompetent den Umgang mit Origin 8. Dabei versuchte er, sowohl den Anfänger als auch den erfahrenen Origin-Anwender anzusprechen, was ihm sehr gut gelang. Unter großen Beifall und unter Überziehung der Zeit von fast einer halben Stunde fand der Workshop gegen 17:30 Uhr sein Ende. Auch Herr Höhnen hatte seine Freude an der interessierten Zuhörerschaft und versprach, den Workshop im nächsten Jahr zu wiederholen. Für die Universität hat das URZ eine Campuslizenz abgeschlossen, die von vier Instituten und einer Fakultät finanziert wird. Lesen Sie mehr...

Hacken für Jedermann: Unterhaltung und Spannung in einer voll besetzten Alten Aula

29.04.2009

Am 28. April 2009 bat das URZ den Münchner IT-Sicherheits-Experten Tobias Schrödel in die Alte Aula: Der „brave Hacker, der die Tricks der bösen kennt“, erklärte den Besuchern mit Humor das Vorgehen von Hackern und Code-Knackern und sensibilisierte auf höchst unterhaltsame Art für den umsichtigen Umgang mit der heutigen Internet- und Handy-Technik. Die Alte Aula war voll und über 500 Zuschauer verfolgten die Veranstaltung live über das Internet. Ab sofort ist der Vortrag auf unserem Media-Server verfügbar. Lesen Sie mehr...

Am 23.04.09 war Girls’ Day am URZ

24.04.2009

Am 23.04. 2009 fand deutschlandweit der „Girls’ Day“ statt und das URZ war dabei. Der Girls' Day wird auch Mädchen-Zukunftstag genannt: Schülerinnen sollen Einblick in Berufsfelder bekommen, die Mädchen insgesamt eher selten in Betracht ziehen. Das URZ organisierte zwei Workshops – „Netzwerkkabel crimpen“ sowie „Videofilm und Videoschnitt“: Beide waren ausgebucht und bei beiden gab es viel Interessantes zu erfahren und auszuprobieren. Lesen Sie mehr...

Origin-8-Workshop

15.04.2009

Am Donnerstag, den 23. April 2009, findet im URZ, in Raum 119, von 14 bis 17 Uhr ein Workshop zu Origin 8 statt. Vortragender ist Markus Höhnen von der Firma ADDITIVE. Origin ist eine Windows-Software für Techniker, Wissenschaftler und Ingenieure zur Datenanalyse und Präsentation. Fast jede erdenkliche Darstellungsart lässt sich mühelos realisieren. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die etwas über den aktuellen Funktionsumfang der Software in ihrer neuesten Version erfahren wollen. Lesen Sie mehr...

Hacken für Jedermann – Vortrag in der Alten Aula

02.04.2009

Am Dienstag, dem 28. April 2009 um 16 Uhr (s.t.) bittet das URZ den Münchner IT-Sicherheits-Experten Tobias Schrödel in die Alte Aula: Der „brave Hacker, der die Tricks der bösen kennt“, wird den Besuchern mit Humor das Vorgehen von Hackern und Code-Knackern erklären und uns für den umsichtigen Umgang mit der heutigen Internet- und Handy-Technik sensibilisieren. Herzlich eingeladen sind alle Angehörigen der Universität. Aber Vorsicht: Die erklärten Techniken sollen Ihnen zum Schutz dienen, nicht zur Nachahmung. Lesen Sie mehr...

13. KSFE in Halle – wir vom URZ waren dabei!

24.03.2009

Die 13. Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung, kurz KSFE, fand dieses Jahr in Halle statt: Am 5. und 6. März 2009 gab es Vorträge, Tutorien und wissenschaftliche Poster von SAS-Anwendern aus Wirtschaft, Forschung und Lehre. URZ-Abteilungsleiterin Carina Ortseifen nahm an der Konferenz teil: „Die KSFE lohnt sich immer wieder, weil wir dort Erfahrungen austauschen, uns über Neuerungen informieren und die sozialen Netzwerke pflegen können“. Lesen Sie mehr...

„Making Of“: Campus-TV dreht am URZ

12.03.2009

Was ist das bw-GRiD-Projekt eigentlich und wofür braucht man einen Supercomputer? Jüngst war das Drehteam von „Campus-TV“ zu Gast am URZ und stellte unseren Mitarbeitern eine ganze Reihe Fragen. „Dass der Heidelberger GRiD-Cluster letzten Sommer unter den 500 Schnellsten der Welt war und seither von Wissenschaftlern bis an die Kapazitätsgrenze genutzt wird, machte uns neugierig“, so Campus-TV-Redakteur Joachim Kaiser. Lesen Sie mehr...

Die neuen Info-Faltblätter sind da!

02.03.2009

Frisch aus der Druckerei geliefert liegen sie nun im URZ-Eingangsbereich aus – die neuen Info-Faltblätter für unsere Kunden. Vier Varianten gibt es, die für Sie wichtige Information bündeln und die Nutzung der URZ-Dienste leichter, handlicher und transparenter machen sollen: „Unser Angebot für Studierende“, „Unser Angebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, „Mit dem Notebook ins Internet“ und „Ihr Zugang zum URZ mit der Uni-ID“. Lesen Sie mehr...

Beschreiben Sie den lebendigen Geist!

23.02.2009

Haben Sie der Universität Heidelberg schon Ihren Beitrag gesendet? Im Rahmen ihrer Kampagne Dem lebendigen Geist. Neue Universität 2011+ hat die Ruperto Carola die erste Aktion gestartet: Gesucht werden alle Beschreibungen des „lebendigen Geistes“ – jener Inschrift, die das Portal der „Neuen Universität“ in der Altstadt ziert. Wie kann man sich dem lebendigen Geist mit Worten nähern? Schreiben Sie der Universität Heidelberg bis zum 28. Februar 2009 Ihre ganz persönliche Definition des lebendigen Geistes. Lesen Sie mehr...

Heidelberger Supercomputer schon in der Projektphase ausgelastet

26.01.2009

Im Juli 2008 stellten wir den Supercomputer im Rechenzentrum der Universität Heidelberg (URZ) vor, der es als Teil des bwGRiD-Projekts unter die 500 schnellsten Rechner der Welt schaffte. Ein halbes Jahr später lässt sich bereits ein weiterer Erfolg verbuchen: Der Heidelberger Grid-Rechner ist schon voll ausgelastet – die Rechenaufträge der Wissenschaftler gehen bis an die Kapazitätsgrenze der Maschine. Lesen Sie mehr...

Wann ist mal wieder richtig Sommer?

13.01.2009

Gerade hat 2009 begonnen, wir haben arktische Temperaturen und Sie denken noch gar nicht an den Sommer? Das sollten Sie aber :-) Denn am 15.01.2009 beginnt die Rückmeldefrist für das Sommersemester 2009. Studierende können bis 15.02.2009 im LSF online per Lastschrift ihre Gebühren bezahlen. So werden sie automatisch rückgemeldet und können ihre Bescheinigungen gleich nach der Rückmeldung ausdrucken. Lesen Sie mehr...

Die „Uni“ im eigenen Wohnzimmer:
Der Media-Server der Universität Heidelberg macht’s möglich

08.01.2009

Ob Physik-Versuche oder Fach-Vorlesungen, Beiträge für Campus TV, Interviews oder Vorträge aus dem „Studium Generale“: Auf dem Media-Server der Universität Heidelberg gibt es mittlerweile eine beträchtliche Auswahl an Aufzeichnungen aus Forschung und Lehre. 2009 feiert der Server seinen zehnten Geburtstag: „In den zehn Jahren hat sich natürlich in der Qualität einiges getan“, so URZ-Mitarbeiter Klaus Kirchner, der die Plattform betreut. Lesen Sie mehr...

Das URZ wünscht einen guten Start ins neue Jahr!

07.01.2009

Wir hoffen, dass Sie schöne Feiertage hatten und wünschen allen Angehörigen der Universität einen guten Start in 2009! Ab heute gelten für die PC-Pools, das Medienzentrum, den Druckerraum und die Sekretariate wieder die üblichen Öffnungszeiten und auch unser Infoservice steht Ihnen wieder zu den gewohnten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite. Zu den normalen Öffnungszeiten...

2008

Das Jahr geht zu Ende

08.12.2008

Wir wünschen allen Angehörigen der Universität einen besinnlichen Ausklang des Jahres 2008 und einen guten Start in 2009! Beachten Sie unsere Öffnungszeiten: Vom 22.12.2008 bis zum 05.01.2009 sind Druckerraum, PC-Räume und Medienzentrum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Infoservice ist im URZ von 10 bis 12 Uhr offen, in der Altstadt bleibt er geschlossen. Auch die Sekretariate im URZ bleiben geschlossen. Am 24.12. und 31.12. ist das URZ zu, am 27.12. und 03.01. ist normaler Samstagsbetrieb von 10 bis 19 Uhr. Ab dem 07.01.2009 gelten wieder die üblichen Zeiten. Zu den normalen Öffnungszeiten...

Danke für die Blumen (und den Rest…)

26.11.2008

Das URZ bedankt sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die an der Kundenumfrage teilgenommen haben. Die Auswertung können Sie im Internet nachlesen. Unter den Teilnehmern haben wir ein schnurloses Telefon, eine externe Festplatte und USB-Sticks verlost. Für Ihr Lob sagen wir: Danke für die Blumen! Doch ihre Antworten zeigen auch, dass wir weiter die Ärmel hochkrempeln müssen (aber damit haben Sie uns nicht den Rest gegeben :-) Lesen Sie mehr...

Ein Virtuose der Telefonvermittlung verlässt das Feld

19.11.2008

Mit Günther Feldmann geht ein langjähriger Mitarbeiter aus der Telefonvermittlung der Universität in den Ruhestand. Ganze 28 Jahre war er unter der 54-0 zu erreichen und stellte täglich Hunderte von Gesprächspartnern zueinander durch. Auf die Frage, ob er denn tatsächlich, wie man sagt, das ganze Personalverzeichnis auswendig könne, entgegnet er mit einem Augenzwinkern: „Testen Sie mich doch!“ Lesen Sie mehr...

Das URZ live und vor Ort: „Ganz schön spannend!“

10.11.2008

Jüngst fand am URZ eine Führung für interessierte Mitarbeiter statt: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern der Universität. Zu Beginn der Veranstaltung gab URZ-Leiter Michael Hebgen eine Einführung zu den Aufgaben und Angeboten des Rechenzentrums, danach folgte eine Führung durch das Gebäude und den Maschinenraum. Insgesamt eine lockere, runde und vor allem informative Veranstaltung, fanden die Teilnehmer. Lesen Sie mehr...

Begrüßung zum Semesterstart: Herzlich willkommen und willkommen zurück!

06.10.2008

Dass das Wintersemester 2008/2009 ein ganz besonders gutes wird, verheißen nicht nur der goldene Herbstanfang in Heidelberg oder die neue CampusCard: Auch der Ansturm der Neuankömmlinge zur Infomesse und Erstsemesterbegrüßung war größer als erwartet: Bereits vor neun Uhr strömte der "Lebendige Geist" in Form vieler Hundert "Erstis" unter der Pallas Athene hindurch ins Forum und weiter in eine bald schon übervolle Neue Aula. Lesen Sie mehr...

Zum Studienbeginn im Wintersemester gibt’s die neue CampusCard mit Uni-ID

29.09.2008

Wer jetzt in Heidelberg mit dem Studium neu beginnt, erhält erstmals die neue CampusCard mit der Uni-ID. Uni-Bibliothek (UB), Studentenwerk und Uni-Rechenzentrum (URZ) haben eng zusammengearbeitet, um auf einer einzigen Karte möglichst viele Funktionen verfügbar zu machen und den Studierenden das Handling ihrer Einzelaccounts zu erleichtern. Lesen Sie mehr...

Drei große LKW aus Irland (… aber Butter oder Whiskey gab’s nicht)

18.09.2008

Drei große LKW aus Irland brachten eine Lieferung von 550 PCs und 400 Monitoren ans URZ: Die URZ-Mitarbeiter hatten mit dem Ausladen zwar alle Hände voll zu tun, aber jetzt sind sie da: die neuen Arbeitsplatzrechner für die verschiedenen PC-Pools der Universität Heidelberg. Lesen Sie mehr...

Alles wird gut! Oder: Über die Online-Rückmeldung mit Hindernissen

02.09.2008

Für das Wintersemester 2008/2009 können sich Studierende erstmals online zurückmelden: Rückmelde- und Studiengebühren werden per Lastschrift beglichen und die Studienbescheinigungen sind bei der Online-Rückmeldung direkt ausdruckbar. Was allerdings so einfach klingt, führte bei vielen Nutzern zu Verwirrung. Lesen Sie mehr...

Heidelberger Supercomputer unter den schnellsten der Welt

17.07.2008

Schwarz, kastig und mehr als zwei Tonnen schwer - einen Schönheitswettbewerb würde so ein Supercomputer wohl nicht gewinnen. Das spielt allerdings auch keine Rolle, denn hier glänzen die inneren Werte: Der neue Parallelrechner des Universitätsrechenzentrums schaffte es unter die Top 500 der Welt. Lesen Sie mehr...

Der Infoservice am URZ: „Es ist eigentlich durchgehend Betrieb“

16.07.2008

Wer ist montags bis freitags am Vormittag und Nachmittag für Sie da? Wer hat ein offenes Ohr für Ihre Belange? Wer beantwortet Ihre Fragen und findet auch mal kreative Lösungen aus dem Stehgreif? Ihnen fällt niemand ein? Oder doch? Richtig – der URZ-Infoservice! Seit 40 Jahren ist er erste Anlaufstelle für Studierende und WissenschaftlerInnen, die das Angebot des Rechenzentrums nutzen wollen. So haben die fünf Infoservice-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter auch alle Hände voll zu tun. Lesen Sie mehr...

Verwendung der Studiengebühren

18.06.2008

Auch das Rechenzentrum kommt in den Genuss von Studiengebühren. Damit unterstützen wir zur Zeit den URZ-Infoservice in der Altstadt, den WLAN-Ausbau im Campus und die Erhöhung des studentischen Freikontingents. Lesen Sie mehr...

Neue BenutzerNachrichten 1/2008

26.05.2008

Die BenutzerNachrichten 1/2008 sind erschienen und wurden in gedruckter Form an unsere Benutzer verteilt. Parallel dazu wurde auch eine elektronische Version im PDF-Format über die Liste bn-urz@listserv.uni-heidelberg.de verschickt. In dieser Version sind die Links 'anklickbar'. Unter anderem wurden folgende Themen angesprochen: Neue Mitarbeiter am URZ, Neue Abteilung Geschäftsprozesse, Fileservice für Institute, Neuer Internetauftritt des Universitätsrechenzentrums, Firefox & Co, Mit 80 Klicks um die Welt, Der Weblog-Server am URZ, Tivoli Storage Manager, Jedem sein Linux, Neues vom Medienzentrum, Von der Weberei zum USB-Stick, Vorratsdatenspeicherung, Acht kurze Fragen zu den Benutzernachrichten. Natürlich können Sie auch auf das Archiv der BenutzerNachrichten zugreifen. Lesen Sie mehr...

Spam-Versand von der Universität Heidelberg?

08.05.2008

Offensichtlich wurden die E-Mail-Adressen der Universität Heidelberg von einem Spammer im großen Stil als Absender missbraucht. Daraus resultiert, dass viel Spam in den Mail-Boxen der Mitarbeiter/Studierenden eingetroffen – bzw. angeblich versendete Spam-Mail zurückgekommen ist. Was ist geschehen? Lesen Sie mehr...

Info-Messe im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung

04.04.2008

Die Mitarbeiter des URZ beteiligen sich wie jedes Jahr mit einem Stand auf der Info-Messe, die im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung durch den Rektor in der Aula der Neuen Universität am ersten Montag im Semester am Vormittag stattfindet. Die anwesenden Erstsemester, aber auch andere Interessierte, informieren sich dort über die Angebote des Universitätsrechenzentrums, Kurse, Mailadresse, Wlan, Software und vieles andere mehr. Die Studierenden können gleich vor Ort ihre Benutzerkennung freischalten (lassen), um erste Mails zu schreiben, und erhalten Unterstützung bei der Installation des VPN-Klienten, mit dem sie sich vom eigenen Notebook per Kabel oder Funk-LAN (WLAN), direkt an den Rechnern der Universität anmelden können. Die komplette Liste unserer Angebote für Studierende finden Sie im Internet.

Infoservice des URZ auch in der Altstadt

04.04.2008

Seit Oktober 2008 hat der Infoservice des URZ eine Zweigstelle in der Altstadt. Sie finden diese im Gebäude der Universitätsbibliothek (UB) in der Plöck gleich im Erdgeschoss an der Info-Theke des Informations-Zentrums-Altstadt (IZA). Jeweils eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter wird montags bis freitags von 11 bis 16 (freitags bis 15 Uhr) Uhr an der Beratungstheke im Informationszentrum Altstadt der Universitätsbibliothek (kurz: IZA der UB) für Fragen zur Verfügung stehen. So werden Hilfestellungen beim Freischalten und bei Kennwort-Änderungen gegeben sowie Fragen zum Ausdrucken und vielen anderen vom URZ angebotenen Diensten beantwortet. Außerdem können studentische und projektbezogene Benutzeridentifikationen beantragt werden. Darüber hinaus wird von Mitarbeitern des URZ Beratung zur WLAN-Anbindung (VPN) angeboten, nach vorheriger Anmeldung auch zu den Microsoft Office-Programmen Word und PowerPoint sowie zu den beiden Statistikprogrammen SAS und SPSS. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dieses neue Angebot annehmen und durch konstruktive Kritik verbessern helfen.

Kundenorientierung

15.01.2008

Das Universitätsrechenzentrum (URZ) offeriert Studierenden und Mitgliedern der Universität ein breit gefächertes und qualitativ hochwertiges Dienstleistungsangebot in allen Bereichen der Informationsverarbeitung. Mit dem Ziel einer verbesserten Kundenorientierung sind diverse Umstrukturierungen des Rechenzentrums auf den Weg gebracht. Insbesondere haben wir unser Angebot nach Produkten aufgeteilt, für die jeweils ein Produkt-Team zuständig ist. Mehr dazu siehe Aufgaben des Rechenzentrums

Neuer Internetauftritt des Universitätsrechenzentrums

15.01.2008

Im Rahmen der Umstellung auf das neue Design der Universität wird das URZ seine WWW-Seiten überarbeiten und hat auch seine Einstiegsseiten neu konzipiert. Um Zugang und Finden zum breit gefächerten Dienstleistungsangebot des URZ zu erleichtern, wurde die in der linken Spalte vorhandene Navigation überarbeitet und erweitert. Unter den Hauptpunkten Internet, Computer Programme und Service wurden weitere Unterpunkte eingefügt, die einen direkteren Einstieg auf die zugehörigen Seiten bieten. In der rechten Spalte stehen wie gewohnt die Ankündigungen, die jetzt für eine bessere Übersicht in Ankündigung, Störung und Pressemitteilung aufgeteilt werden. Darunter wurde der Schnelleinstieg auf die am meisten nachgefragten WWW-Seiten des URZ angeordnet. Die Mitte bleibt, wie man sieht, den wichtigsten Mitteilungen des URZ vorbehalten. Neue Web-Struktur

Archiv – 1998


Verantwortlich: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 01.02.2017
zum Seitenanfang/up